Audio-Streaming

Google Chromecast: Multi-Room-Funktion für Video-Sticks

Google hat wie versprochen den gängigen Video-Chromecasts eine Möglichkeit spendiert, Teil eines WLAN-Laut­sprecher­systems zu werden. Bislang nur für Teilnehmer des Vorschauprogramms.
AAA
Teilen (2)

Google hat ein breites Portfolio an Streaming-fähigen Endgeräten, auf eine Multi-Room-Funktion innerhalb einer Gruppe mussten die Multimedia-Varianten der Chromecast-Modelle aber bislang verzichten. Mit dem jüngsten Update lassen sich neben Chromecast Audio auch die Video-Streaming-Exemplare in ein Lautsprechersystem integrieren. Es ist also möglich, mit Google Home, Chromecast Audio und den dem gängigen Chromecast (Video) Raumklang zu erzeugen, beziehungsweise dieselbe Musik in unterschiedlichen Zimmern wiederzugeben. Um die Funktion nutzen zu können, müssen Sie am Vorschauprogramm von Google Home teilnehmen.

Video-Streaming-Chromecast für Multi-Room-Setup

So sieht die Multi-Room-Wiedergabe beim Chromecast aus
So sieht die Multi-Room-Wiedergabe beim Chromecast aus
Eine nützliche Komfortfunktion vieler über WLAN gekoppelter Multimedia-Produkte ist das Erstellen einer Lautsprechergruppe. Durch dieses Feature lassen sich etwa Fernsehgeräte mit angeschlossenem Streaming-Stick und Smart-Speaker zu einem Verbund für die Audiowiedergabe vereinen. Mit dem im September 2015 eingeführten Chromecast Audio ließ sich schon länger in Zusammenspiel mit dem Lautsprecher Google Home und der dazugehörigen App ein Multi-Room-Klang umsetzen. Mit Chromecast 1. Gen., 2. Gen., 3. Gen. und Ultra war dies bisher nicht möglich. Wie XDA Developers mitteilt, hat sich dieser Umstand nun geändert – ab sofort gibt es perfekt synchronisierten Audiogenuss im ganzen Haus. Bei der Vorstellung des Chromecast der dritten Generation versprach Google bereits, die Funkion der Lautsprechergruppe für die Multimedia-Varianten zu ergänzen. Ganz final ist das Feature aber noch nicht, weshalb es ausschließlich bei einer Teilnahme am Vorschauprogramm zur Verfügung steht.

Wie nimmt man am Google-Home-Vorschauprogramm teil?

Die Multi-Room-Optionen in Google Home
Die Multi-Room-Optionen in Google Home
Zunächst müssen Sie die Home-App installiert und gestartet haben. Anschließend wird der Startbildschirm (Haus-Symbol) geöffnet und das Gerät ausgewählt, das beim Vorschauprogramm mitwirken soll. Auf Wunsch kann Google Ihnen auch E-Mails zukommen lassen, sobald es neue Updates gibt. Sofern das entsprechende Produkt kompatibel ist und es noch freie Plätze für den Test gibt, werden Sie auf eine Seite weitergeleitet, die um eine Bestätigung der Teilnahme bittet. Auf dem Fernsehbildschirm sind während der Musikwiedergabe übrigens der Interpret, der Songtitel, der Gruppenname und ein Cover zu erkennen. Die typische Oberfläche des Musikplayers wird nicht angezeigt.

Wie Sie mehrere Geräte in einer Gruppe zusammenfassen und welche Möglichkeiten es noch für das Streaming über mehrere Räume gibt, erläutern wir in diesem Ratgeber: Streaming zuhause - so kommt Musik in mehrere Räume.

Teilen (2)

Mehr zum Thema Google Chromecast