Streaming-Dongle

Google Chromecast (3. Gen) taucht verfrüht im Handel auf

Wer sich ein neues Streaming-Produkt für den TV zulegen möchte, sollte noch etwas warten. Der Chromecast (3. Generation) wird in Kürze vorgestellt und bietet Bluetooth. Versehentlich wurde er bereits jetzt verkauft.
AAA
Teilen (5)

Das am 9. Oktober stattfindende Google-Event ist um eine weitere Überraschung ärmer – der Streaming-Dongle Chromecast (3. Generation) tauchte in freier Wildbahn auf. Ein Händler in den Vereinigten Staaten verkaufte das Zubehör als zweite Version und stellte es in die Regale. Visuelle Impressionen des Multimedia-Produkts sind dank eines Käufers jetzt vorhanden, Angaben bezüglich der Features und diverser Spezifikationen fehlen noch. Der Dongle verlangt umgehend ein Update für den Betrieb, das noch nicht zur Verfügung steht.

Der Google Chromecast (3. Generation)
Der Google Chromecast (3. Generation)

Verfrühter Verkauf des Chromecast (3. Generation)

Das wird Google nicht gefallen: Zuerst breiteten sich Modelle des Pixel 3 XL auf dem russischen Schwarzmarkt aus, nun erreicht das neue Streaming-Accessoire zu früh den Markt. Durch TechRadar wurden wir darauf aufmerksam, dass die Handelskette Best Buy bereits mit dem Chromecast (3. Generation) beliefert wurde und diese, zumindest kurzzeitig, zum Verkauf anbot. Auf der Plattform Reddit teilte ein User namens GroveStreetHome ein Foto der OVP und des Gerätes an sich. Der Hersteller änderte die Optik seines neuen Chromecast in eine matte Oberfläche ab und ziert die Front mit einem „G“ anstatt dem Chromecast-Emblem. Dadurch ähnelt das Erscheinungsbild dem des im November 2016 veröffentlichten 4K-Modells Chromecast Ultra.

Preis bleibt stabil

Um eine Preiserhöhung muss man sich – zumindest in den USA – keine Gedanken machen. GrooveStreetHome zahlte bei Best Buy 35 US-Dollar. Hierzulande spricht Google für den Chromecast (2. Generation) eine UVP in Höhe von 39 Euro aus, es wäre nicht verwunderlich, wenn dieselbe Summe auch für den Nachfolger anfällt. Selbstredend passierte die dritte Ausgabe bereits die Zulassungsbehörde FCC, ansonsten hätte das Produkt noch nicht den US-amerikanischen Markt erreicht. Durch besagte Zertifizierungsstelle wurde publik, dass der Chromecast (3. Generation) zusätzlich zum Dual-Band-WLAN über Bluetooth verfügt. Somit dürfte sich der Dongle auch mit manchem Zubehör auf Bluetooth-Basis verbinden lassen. Das WLAN an sich bekam indes eine stärkere 5-GHz-Antenne spendiert, die anstatt auf 2,1 dBi auf 4 dBi kommt.

Teilen (5)

Mehr zum Thema Google Chromecast