Artikel-Empfehlungen

"Neues Tab" in Chrome bald mit Google Now

In Chrome werden zukünftig Google-Now-Karten mit Lesevorschlägen auf der Neues-Tab-Seite angezeigt.
Von Johannes Kneussel
AAA
Teilen

Google ändert die Ansicht der Neues-Tab-Seite in der mobilen Version des Chrome-Browser sehr häufig. Aktuell experimentiert das Unternehmen mit einer Integration des Assistenten Google Now. So werden neuerdings auch Vorschläge zu Artikeln angezeigt - ganz so, wie man es aus der Google-Now-App gewohnt ist. Google versucht, die Funktion von Google Now zu erweitern und in andere Dienste zu integrieren bzw. Apps von Drittanbietern in die eigene App einzubinden. So wurde beispielsweise vor Kurzem das Feature Now on Tab eingeführt, mit dem man sich weiterführende Informationen zu Texten oder einzelnen Wörtern in Chrome anzeigen lassen kann. Des Weiteren wurden auch Apps wie Feedly in die Now-App integriert und können dort Karten mit Informationen anzeigen.

Vorschläge in Chrome nur in der Entwickler-Version

Das neue Feature für die Neues-Tab-Seite ist noch nicht in die aktuelle Chrome-Version integriert, lässt sich allerdings schon in der Entwicklerversion ausprobieren. Diese ist frei im Play Store verfügbar. Der obere Teil der Seite zeigt weiterhin das Google-Logo und ein Suchfeld an, unter dem sich Vorschläge zu kürzlich besuchten Seiten befinden. Darunter sind nun allerdings Karten zu neuen Lesezeichen, die man gesetzt hat, und Vorschläge zu Artikeln, die den Nutzer interessieren könnten, zu sehen.

Neues Feature nicht immer aktiviert

Unter "Neues Tab" werden in Chrome für Android jetzt Artikel-Vorschläge und kürzlich erstellte Lesezeichen angezeigt. Unter "Neues Tab" werden in Chrome für Android jetzt Artikel-Vorschläge und kürzlich erstellte Lesezeichen angezeigt. Eventuell werden die neuen Karten noch nicht bei allen Nutzern angezeigt, man kann sie aber manuell aktivieren, indem man in Chrome Dev auf chrome://flags/ surft und dort die Option Show content snippets on the New Tab Page auf Enabled setzt. Da es sich um ein experimentelles Feature handelt, können natürlich immer noch Bugs vorhanden sein. Bei uns funktionierte die Funktion allerdings problemlos. Die Lesezeichen und Vorschläge werden allerdings sehr weit unten auf der Seite angezeigt. Damit ist es fraglich, wie praktisch das Feature im Endeffekt tatsächlich sein wird.

Teilen

Mehr zum Thema Google Chrome