Sicherheit

Schwachstelle: Chrome-Browser braucht dringend Update

Wird eine bekannte Schwach­stelle in einem Programm bereits von Angrei­fern ausge­nutzt, ist es höchste Zeit, zu handeln. Das ist aktuell beim Chrome-Browser der Fall. Ein Update ist nötig.

Google rollt eine neue Chrome-Version aus, die schnellst­mög­lich instal­liert werden sollte. Das Update besei­tigt eine gravie­rende Sicher­heits­lücke in dem Browser, die nach Angaben des Inter­net­kon­zerns bereits von Angrei­fern ausge­nutzt wird.

Windows, Mac und Linux

Sie können über das Leck (CVE-2022-4262), das in der V8 genannten Java-Script-Programm­kom­ponente des Brow­sers klafft, Schad­code auf den Rechner bringen. Die neuen, sicheren Chrome-Versionen für Windows (108.0.5359.94/.95) sowie für Mac und Linux (108.0.5359.94) sollen in den kommenden Tagen und Wochen ausge­rollt werden.

Auf Updates prüfen

Google Chrome bekommt ein wichtiges Sicherheitsupdate Google Chrome bekommt ein wichtiges Sicherheitsupdate
Logo/Foto: Google, Montage: teltarif.de
Ob die neue Chrome-Version bereits verfügbar oder auch schon instal­liert ist, prüft man oben rechts im Drei­punkt-Menü unter "Hilfe/Über Google-Chrome". Mit Aufruf dieses Menü-Punktes stößt man die Instal­lation gege­benen­falls auch an. Passiert dies nicht, sollte man es zu einem späteren Zeit­punkt noch einmal versu­chen.

Update verfügbar

Auf einem in der teltarif.de-Redak­tion genutzten Laptop mit dem Betriebs­system MacOS prüften wir über den oben genannten Weg den Chrome-Browser auf verfüg­bare Updates.

Nach der Prüfung wurde die Versi­ons­nummer "108.0.5359.94" ange­zeigt, wobei es sich um das aktu­elle Update für den Browser handelt. Der Schritt, die Update-Suche manuell in die Wege zu leiten, ist daher empfeh­lens­wert.

Google hat kürz­lich ein neues "Feature-Drop"-Update für Android ange­kün­digt. Was die Soft­ware-Aktua­lisie­rung mit sich bringt, lesen Sie in einer weiteren News.

Mehr zum Thema Update