Gerücht

Pixel 3 (XL) mit eigener Taste für den Google Assistant?

In den Beta-Versionen der Google-eigenen Apps verstecken sich immer wieder Andeutungen auf Funktionen, die Google plant, irgendwann später einzuführen. Die neuste Beta offenbart nun ein mögliches Detail des kommenden Pixel 3 (XL).
AAA
Teilen (6)

Jeder Android-Nutzer kann sich für Beta-Programme über den Google Play Store anmelden. Besonders Google nutzt diese Möglichkeit zum Testen neuer Beta-Versionen. Solche Apps werden hin und wieder nach neuen Informationen durchsucht und die XDA Developers sind dabei auf eine interessante Sache gestoßen.

Gemäß den Entdeckungen, könnte Google im Pixel 3 und Pixel 3 XL eine dedizierte Taste einbauen, über welche der Google Assistant gestartet werden könnte. Dies geht aus einer XML-Datei für diverse Texte innerhalb der App hervor.

Nicht vergessen werden sollte an dieser Stelle, dass es sich nur um reine Spekulation handelt. Es kann auch sein, dass Google die Funktion in einer der nächsten Versionen wieder entfernt und sich der Verweis als falsche Fährte entpuppt. Oder Google implementiert die Funktion auf eine gänzlich andere Weise.

Mit einem Knopfdruck zur Suche

Google Pixel 3 (XL) GerüchteDie Assistant-Taste hat ein eigenes Icon Dass es sich um eine Hardware-Taste handelt und nicht um ein ausgebautes Edge Sense wie bei den Pixel-2-Modellen, verdeutlicht zum einen die String-ID des Textes innerhalb der XML-Datei und eine dem Text zugeordnete Grafik. Beides zusammen spricht sehr deutlich für eine separate Taste. Nicht ohne Grund kommt der Vergleich zum Bixby-Button bei Samsungs Smartphones Galaxy S8 (Plus) und Galaxy Note 8 in den Sinn - die Kontroverse um die Zwangsfunktion mit ingebriffen.

Jedoch kann davon ausgegangen werden, dass Google nichtganz so aggressiv die Funktion durchzusetzen versucht, beziehnungsweise der Google Assistant erheblich nützlicher sein dürfte, als Samsungs mit Bixby. Ein weiterer Hiwneis auf eine physische Taste für den Google Assistant ist dsa Pixel Book, welches ebenfalls eine solche Asisstant-Taste im seitlichen Rahmen besitzt.

Google-Beta enthält noch mehr Geheimnisse

Google Pixel 3 (XL) GerüchteDas Pixel 3 (XL) könnte interessanter werden als gedacht Wie fast meistens üblich, bleibt es aber nicht bei dieser einen Sache. Vor allem für diejenigen, die mehrere Lautsprecher in ihrem Smart Home verwenden, werden künftig die Google-App zu schätzen lernen. Anscheinend wird es irgendwann die MÖglichkeit geben, einen Standard-Lautsprecher zur Medienwiedegabe festzulegen. Das manuelle auswählen eines Smart-Home-Lautsprechers wie beispielsweise eines Google Home sollte danach entfallen.

Aber auch der Google Feed selbst, der nach dem Öffnen der Google-App erscheint, wird sich in Zukunft stärker personalisieren lassen. Dies bezieht sich auf die Möglichkeiten, aufgelistete Artikel zu sortieren nach "Mag ich" oder "Mag ich nicht". Konkret sollen die Optionen "Ich will mehr sehen" respektive "Ich will weniger sehen" dazu kommen. Ob sich dies tatsächlich auf die Qualität des Feeds auswirkt, bleibt abzuwarten.

Des Weiteren will Google die Nützlichkeit von Smart Displays weiter ausbauen, die ihr Debüt auf der CES 2018 feierten, zum Beispiel in Form des Lenovo Smart Display. Gemäß den Informationen sollen die Lautsprecher mit Display um eine Shopping-Funktion erweitert werden, was nicht wirklich überrascht. Immerhin sind diese Geräte mit ihrem Display und Google-Assistant-Integration geradezu bestens dafür geeignet, mal eben kurz etwas im Internet zu kaufen. Zumindest dürfte das Online-shoppen erheblich anegenhmer ausfallen, wenn statt der reinen Sprachsteuerung alternativ auf einem Display Eingaben getätigt werden können.

Lesen Sie in einem weiteren Beitrag, wieso Google mit seinen Shopping-Plänen auf Smart-Display-Geräten durchaus Probleme bekommen könnte.

Teilen (6)

Mehr zum Thema Google Assistant