Update

Google Fotos: Update bringt einfachere Bedienung

Google rollt eine neue Version der beliebten App "Fotos" mit verein­fachter Bedie­nung aus. Weitere Updates sollen in naher Zukunft auch neue Funk­tionen bringen.
AAA
Teilen (11)

Die Google App „Fotos“ bekommt dieser Tage ein auto­mati­sches Update. Es soll vor allem die Bedie­nung der beliebten App verbes­sern. Bei der bishe­rigen Version gab es bei der Bild­ansicht ledig­lich die Optionen, das Bild zu teilen oder zu bear­beiten als Icons. Weitere Optionen versteckten sich in einem Drei-Punkte-Menü in der rechten oberen Ecke des Bild­schirms. Dort konnten dann etwa Funk­tionen wie Drucken oder Slide­show aufge­rufen werden oder das Bild einer anderen App zum Bear­beiten über­geben werden.

Die neue Bedienoberfläche von Google Fotos
Die neue Bedienoberfläche von Google Fotos

Alle Funk­tionen jetzt im Overlay

Wie der GoogleWatchBlog berichtet, erscheinen die Funk­tionen in der neuen Version als Overlay. Um es aufzu­rufen, muss man in der Detail­ansicht von unten nach oben wischen. Dann erscheint wie bisher auch schon Infor­mationen zu Aufnah­meort und Zeit oder auch die Kame­raein­stel­lungen. Zusätz­lich wird aber am unteren Rand des Bildes eine Icon-Leiste einge­blendet, die alle bisher im Drei-Punkte-Menü versteckten Funk­tionen anbietet. Weil nicht alle diese Funk­tionen auf einmal unter das Bild passen, ist die Leiste als Karus­sell ausge­führt. So können auch neue Funk­tionen schnell hinzu­gefügt werden.

Viel Neues ange­kündigt

Das könnte schon bald der Fall sein. Denn das Update des User-Inter­face ist nur der erste Schritt auf dem Weg zu einer aufpo­lierten „Fotos“-App. Bereits vor einigen Wochen hat die App zwei funk­tionelle Erwei­terungen bekommen. So kann die App jetzt Texte und Buch­staben in Bildern erkennen. Auch die Gesichts­erken­nung ist nun für Nutzer in Deutsch­land frei­geschaltet.

Eine Funk­tion, die laut GoogleWatch noch in der Pipe­line ist, ist das auto­mati­sche Kolo­rieren von Schwarz-Weiß-Fotos. Die Option hatte Google bereits vor mehr als einem Jahr ange­kündigt, doch offen­sicht­lich war die Umset­zung nicht so einfach, wie man sich das bei den Entwick­lern vorge­stellt hatte. Google musste Quali­täts­probleme einräumen. Doch nun scheint die Funk­tion bereit zum Ausrollen zu sein, in einer aktu­ellen Beta-Version ist sie schon enthalten. Daneben soll es bald eine neue Sortier­funk­tion geben und Tier­freunde können Live-Alben von ihren Lieb­lingen erstellen.

Google hat seit kurzem auch noch eine Alter­native zu Fotos im Angebot. Sie heißt "Gallery Go" und ist vor allem für den Offline-Betrieb ausge­legt. Wir haben die App in einem weiteren Bericht vorge­stellt.

Teilen (11)

Mehr zum Thema Google Suchmaschine