Donut

Neue Features für Google-Handys mit Android-Betriebssystem

SDK für Android 1.6 steht ab sofort für Entwickler bereit
Kommentare (589)
AAA
Teilen

Google hat das Software Development Kit (SDK) für eine neue Version des Android-Betriebssystems für mobile Geräte wie Handys und Smartphones veröffentlicht. Die neue Version 1.6 von Android, die auch den Codenamen Donut hat, soll bereits ab Oktober verfügbar sein und auf ersten Mobiltelefonen installiert sein.

Derzeit ist es allerdings noch nicht bekannt, wann welche Handys das Donut-Update erhalten. In Branchenkreisen wurde darüber diskutiert, dass der für das Betriebssystem vorgesehene Speicherplatz beim T-Mobile G1 beispielsweise nicht ausreichend sein könnte, um die mit dem Update verbundenen neuen Features mit an Bord zu nehmen.

Für das HTC Hero und das Samsung Galaxy haben die Hersteller erst kürzlich neue Firmware-Versionen auf Basis der derzeit aktuellen Android-Version 1.5 veröffentlicht. Dabei wurden insbesondere herstellerspezifische Features verbessert. Insbesondere beim HTC Hero wurde dem Android-Betriebssystem mit HTC Sense eine eigene Benutzeroberfläche vorangestellt, die das Handy nicht nur um einige Features erweitert, sondern auch eine bessere Bedienbarkeit bieten soll.

Neben GSM/UMTS wird künftig auch der CDMA-Standard unterstützt

Android 1.6 soll wiederum neue Features auf alle mit dem Google-OS ausgestattete Smartphones bringen. Zudem wird neben dem GSM- und UMTS-Standard künftig auch die unter anderem in Amerika gebräuchliche CDMA-Mobilfunk-Norm unterstützt. So könnte es Google-Handys demnächst bei weiteren Netzbetreibern geben.

Darüber hinaus wird der Android Market optisch überarbeitet und die Suchfunktion des zentralen Software-Maktplatzes für die Google-Handys wird verbessert. Die im Telefon verbaute Kamera soll nach dem Aufrufen schneller betriebsbereit sein als bisher. Zudem können die Kunden schneller zwischen Foto- und Video-Aufnahmen hin- und herschalten.

Mit der neuen Software gibt es auch eine Progammier-Schnittstelle für Programme, die eine Sprachausgabe bieten. Darüber hinaus werden weitere Bildschirm-Auflösungen unterstützt und das Betriebssystem ist nach dem Update in weiteren Sprachen verfügbar. Der Akku-Verbrauch soll sich mit Donut auch getrennt nach Applikationen anzeigen lassen und Android wird weitere Multimedia-Features bekommen.

Navigation: Sygic gibt es jetzt auch für das Google-Handy

Während TomTom auf der IFA in Berlin auf Anfrage von teltarif.de erklärte, vorerst keine Navigations-Software für Handys mit Android auf den Markt zu bringen, ist das Konkurrenz-Produkt von Sygic ab sofort verfügbar. Vermarktet wird das Programm nicht im Market, sondern über die Anbieter-Homepage.

Mit Kartenmaterial für Europa kostet die Software 79,99 Euro. Das Paket hat einen Umfang von knapp 2 GB. Für 59,99 Euro gibt es die Version für Australien und Neuseeland, während Sygic seine Navigations-Software mit Karten der USA, von Kanada und Mexiko für 62,99 Euro anbietet.

Teilen

Weitere Meldungen zum Handy-Betriebssystem Android