Ausprobiert

Android Device Manager ermöglicht das Sperren des Smartphones

Neue Sicherheits-Funktionen sperrt Geräte aus der Ferne

Screenshot Device Manager Geräte-Sperre aus der Ferne aktivierbar
Screenshot: teltarif.de
Der Albtraum eines jeden Smartphone-Besitzers ist mit Sicherheit der Verlust des Gerätes, egal ob es verloren geht oder gestohlen wurde. Daher ist jedem Nutzer dringend zu empfehlen, sein Gerät vor unberechtigter Nutzung zu schützen. Im Play Store gibt es eine große Zahl von Apps, welche dem Besitzer beim Verlust des Smartphones helfend unter die Arme greifen. Vor einiger Zeit hat nun Google den Android Device Manager veröffentlicht, welcher direkt in Android integriert wurde. In unserer Meldung haben wir bereits die grundlegende Funktions­weise beschrieben und den neuen Service getestet. Jetzt hat Google nochmals nachgelegt und eine neue Funktion implementiert.

Geräte-Sperre aus der Ferne aktivierbar

Screenshot Device Manager Geräte-Sperre aus der Ferne aktivierbar
Screenshot: teltarif.de
Bis jetzt hatte der Device Manager die Möglichkeiten im Angebot, das Smartphone klingeln zu lassen oder es auf die Werks-Einstellungen zurück­zusetzen. Ab sofort steht den Nutzern auch die Option offen, ihr Gerät aus der Ferne zu sperren. So genügt auf der Webseite des Dienstes ein Klick auf Sperren und der Nutzer kann ein Passwort vergeben, ohne welches das Gerät nicht entsperrt werden kann. Dabei überschreibt das neu angelegte Passwort alle am Gerät eingestellten Sperr-Mechanismen, egal ob PIN, Passwort oder Sperr-Muster.

Um die genannten Sicherheits-Funktionen nutzen zu können, muss über die Smartphone-App "Google Einstellungen" unter dem Punkt Gerät-Manager "Remote-Sperre und Zurücksetzen auf Werks­einstellungen zulassen" aktiviert werden. Damit die Sperre greifen kann, muss das Gerät online sein. Ist es zum Zeitpunkt der Einrichtung der Sperre nicht mit dem Internet verbunden oder nicht angeschaltet, so wird diese aktiv, sobald das Smartphone wieder online/angeschaltet ist.

Bei einem kurzen Test wurde das Passwort innerhalb weniger Sekunden aktiv geschaltet. Am benutzten Gerät wurde automatisch das Display abgeschaltet und beim nächsten aktivieren wurde das neue Passwort abgefragt. Mit dem Device Manager von Google hat ab sofort eigentlich kein Nutzer mehr einen Grund, sein Gerät ungeschützt zu lassen, zumal der Service kostenlos und sehr einfach zu bedienen ist. Wir werden den Dienst weiter im Auge behalten und sie informieren, sobald es etwas Neues gibt.