Google-Versuchskaninchen

Fortlaufende Android 12 Betas mit neuen Features

Nach der Android 12 Beta ist vor der Android 12 Beta: Google will Usern der haus­eigenen Pixel-Handys weiterhin neue Funk­tionen und Verbes­serungen vorab an die Hand geben.

Google hat eine neue Stra­tegie für sein Android-Betriebs­system verkündet, denn es wird weiterhin Beta­ver­sionen von Android 12 geben. Zwar ist das OS final, man möchte den Anwen­dern aller­dings konti­nuier­lich die Möglich­keit bieten, Features und Opti­mie­rungen vorab auszu­testen. Diese Updates werden jedoch ausschließ­lich Besitzer eines Pixel-Smart­phones erhalten. Auf diesen Mobil­geräten infor­miert das Entwick­ler­studio derzeit bishe­rige Teil­nehmer des Android-12-Beta-Programms darüber, dass sie auf Wunsch die Test­phase verlän­gern können. Vorges­tern rollte Google das stabile Android 12 für die Pixel-Handys aus.

Android 12: Beta­phase nach der Beta­phase

Android 12 erhält weitere Betas Android 12 erhält weitere Betas
Google
Vergan­genen Monat gab Google die fünfte und letzte Vorschau­ver­sion der zwölften Itera­tion seines mobilen Betriebs­sys­tems heraus. Nach der Bereit­stel­lung des Quell­codes am 4. Oktober folgte am 19. Oktober das finale Rollout von Android 12 für die Pixel-Smart­phones. Wer Spaß an den Beta­ver­sionen hatte und auch künftig neue Features als erstes erleben und bei der Entwick­lung mithelfen möchte, bekommt dazu Gele­gen­heit.

„Sie haben jetzt die Möglich­keit, das Beta-Programm auf Ihrem Pixel-Gerät fort­zusetzen und laufende Android-12-Vorab­ver­sionen-Updates zu erhalten, welche Features, Bugfixes und Verbes­serungen der Stabi­lität und Perfor­mance beinhalten“, teilt Google den Anwen­dern mit. Die erste Aktua­lisie­rung dieser Art soll im Dezember erscheinen. Schon bei Android 11 zog Google eine weiter­füh­rende Beta­phase in Erwä­gung, was aller­dings nicht weiter­ver­folgt wurde.

Vorbe­rei­tung auf Android 12.1?

Allem Anschein nach plant das Entwick­ler­studio eine Zwischen­ver­sion seines mobilen Betriebs­sys­tems. Mit Android 12.1 sollen haupt­säch­lich Opti­mie­rungen für Fold­ables Einzug halten. Ergän­zend könnten auch Anpas­sungen für gängige Smart­phones enthalten sein. Wer weiterhin am Android-12-Beta-Programm teil­nimmt, könnte vorzeitig Zugriff auf diese Version bekommen. Am 27. und 28. Oktober hält Google eine Entwick­ler­kon­ferenz ab, in deren Rahmen Android 12.1 zusammen mit dem Pixel Fold vorge­stellt werden könnten.

Google weist darauf hin, dass die Android-12-Betas nicht auto­matisch enden. Bis zum 1. Dezember haben Nutzer die Möglich­keit, zu den regu­lären Updates zu wech­seln und die stabile Fassung zu instal­lieren. In diesem Fall sollen keine persön­lichen Daten verloren gehen. (via 9to5Google)

Demnächst können Sie übri­gens Android-Apps in Windows 11 nutzen.

Mehr zum Thema Android 12