Sicherheit

2FA bei Google: Lohnt der Extra-Schutz fürs Online-Konto?

Ein Pass­wort ist im Zweifel nicht genug, um einen Account zu schützen. Wird es erraten, gehackt oder geklaut, hat der Nutzer das Nach­sehen. Doch was bringt eine zusätz­liche Absi­che­rung?

Für 150 Millionen Nutzer­konten hat Google bis Ende letzten Jahres eine zusätz­liche Sicher­heits­abfrage beim Einloggen akti­viert, die Zwei-Faktor-Authen­tisie­rung (2FA). Das bedeutet, dass man sich neben dem Pass­wort noch mit einem weiteren Faktor "ausweisen" muss, um ins Konto zu gelangen. Das kann etwa ein Code sein, den eine 2FA-App auf dem Smart­phone ausgibt.

Allen, die sich viel­leicht fragen, ob der Extra-Aufwand wirk­lich lohnt, präsen­tiert Google nun einen vorläu­figen Erfah­rungs­wert aus einer Stich­probe von zwei Millionen YouTube-Accounts, die mit den 150 Millionen Nutzer­konten auf 2FA umge­stellt worden sind: Seitdem seien in der Stich­probe die Fälle von unbe­rech­tigtem Eindringen in Konten um 50 Prozent zurück­gegangen.

Zwei-Faktor-Authen­tisie­rung lässt sich ausschalten

Für 150 Millionen Nutzerkonten hat Google bis Ende letzten Jahres eine zusätzliche Sicherheitsabfrage beim Einloggen aktiviert Für 150 Millionen Nutzerkonten hat Google bis Ende
letzten Jahres eine zusätzliche Sicherheitsabfrage beim Einloggen aktiviert
Bild: Google
Google will deshalb damit fort­fahren, nach und nach bei allen Konten 2FA zu akti­vieren. Wer die zusätz­liche Veri­fizie­rung noch nicht nutzt, kann 2FA natür­lich auch direkt selbst einschalten. Das funk­tio­niert im Google-Konto unter "Sicher­heit/Bei Google anmelden/Bestä­tigung in zwei Schritten". Wer noch an der Alltags­taug­lich­keit von 2FA zwei­feln sollte, riskiert mit einer Akti­vie­rung nichts. 2FA lässt sich auch wieder ausschalten.

Zwei-Faktor-Authen­tisie­rung bietet nicht nur Google, es gibt sie inzwi­schen bei fast allen großen und auch bei vielen klei­neren Diensten. Nutzer sollten 2FA akti­vieren, wo immer es möglich ist, rät das Bundesamt für Sicher­heit in der Infor­mati­ons­technik. Ein schneller Blick in die jewei­ligen Konto-Einstel­lungen verrät, ob 2FA bei einem Dienst verfügbar ist oder nicht.

Weitere Tipps zum Thema Tracking, Malware & Phis­hing lesen Sie in einem Ratgeber.

Mehr zum Thema Sicherheit