Monatswechsel

GMX & Web.de: Smartphone-Tarifangebote im Dezember

Zum Beginn des Monats Dezember haben GMX & Web.de ihr Tarifportfolio aktualisiert - im Vergleich zu den Altangeboten haben die Offerten Federn gelassen.
Von Daniel Rottinger
AAA
Teilen (4)

Die Anbieter GMX & Web.de sind mit einem überarbeiteten Tarifangebot in den Dezember gestartet. Wir gehen auf den Status Quo ein und erklären, wie sich die Offerte bei der Bandbreite im Laufe der Zeit verschlechtert hat.

Nutzer surfen im E-Netz schneller und mit LTENutzer surfen im E-Netz schneller und mit LTE Aktuell können Nutzer auf der Mobilfunktarif-Webseite von GMX bzw. Web.de auf die Offerten All-net & Surf 2 GB, 3 GB und 4 GB zugreifen. Die besagten Tarife lassen sich wahlweise im E-Netz (Telefónica) oder D-Netz (Vodafone) abschließen. Die Laufzeit beträgt mindestens 24 Monate. Als Einsteigertarif wird die Offerte All-net & Surf 2 GB angeboten, die ein monatliches Highspeed-Volumen von 2 GB und 200 Freiminuten und 100 Frei-SMS bereitstellt. Weitere Einheiten werden mit je 9,9 Cent abgerechnet. Eine geringe Bandbreite von nur 14,4 MBit/s steht Nutzern zur Verfügung, die sich für die D-Netz-Variante entscheiden - LTE ist ebenfalls nicht inbegriffen. Fällt die Wahl auf das E-Netz, können Anwender mit bis zu 21,6 MBit/s im LTE-Netz von Telefónica surfen. Egal welcher Tarif gewählt wird, die Bandbreite reduziert sich nach dem Verbrauch des Inklusiv­volumens auf 64 kBit/s. Monatlich schlägt der Tarif mit 6,99 Euro zu Buche. Die einmalige Anschlussgebühr beträgt 9,90 Euro.

Tarife mit 3 und 4 GB Datenvolumen und mehr Inklusiveinheiten

Neben dem All-net & Surf 2 GB offerieren die Anbieter weitere Tarife. Einerseits steht der Tarif All-net & Surf 3 GB für monatlich 9,99 Euro zur Wahl. Dieser stellt Nutzern 3 GBHighspeed-Volumen bereit. Im E-Netz surfen Nutzer so mit bis zu 21,6 MBit/s im LTE-Netz, beim E-Netz liegt die gleiche Bandbreite an, allerdings müssen sich Nutzer hierbei mit UMTS zufrieden geben. Abschließend wird der Anschluss auf 64 kBit/s gedrosselt. Für Telefonie und SMS sind zudem 300 Freiminuten und 100 gebührenfreie SMS pro Monat enthalten. Zusätzliche Einheiten werden mit 9,9 Cent berechnet.

Für mehr Highspeed-Volumen haben die United-Internet-Anbieter die All-net & Surf 4 GB im Angebot. Diese stellt die gleichen Leistungsdaten wie der 3-GB-Tarif nur eben mit 4 GB Datenvolumen bereit. 100 Freiminuten sind zusätzlich enthalten, was ein Inklusiveinheiten-Kontingent von 400 Minuten und 100 SMS bedeutet. Monatlich werden dafür 12,99 Euro erhoben.

Die Anschlussgebühr beträgt bei den Tarifen einmalig 9,90 Euro. Bei erfolgreicher Rufnummernportierung erhalten Nutzer 10 Euro, GMX-TopMail-Kunden bzw. Web.de-Clubberer erhalten zudem 30 Euro Startguthaben. Interessenten können die Tarife bei Web.de bzw. GMX buchen.

Die rechtzeitige Kündigung muss spätestens drei Monate vor dem Ende der Mindestvertragslaufzeit erfolgen, andernfalls verlängert sich der Vertrag um ein weiteres Jahr.

Weniger Speed: Vergleich mit Alt-Offert aus dem Mai 2016

Über das Jahr hinweg haben sich die E-Netz-Tarife verschlechtert, wie ein Vergleich mit den Angeboten aus dem Mai zeigt. Damals hatte der Konzern beispielsweise für den Tarif All-Net & Surf 4 GB (E-Netz) für monatlich 12,99 Euro noch mehr Leistung in petto. Konkret können Bestandskunden bei dem Tarif 4 GB lange mit bis zu 50 MBit/s im LTE-Netz surfen. Bei dem Neutarif aus Dezember sind es hingegen bekanntlich nur noch maximal 21,6 MBit/s. Nicht verschwiegen werden soll allerdings, dass im Direkt­vergleich 100 Freiminuten bei der Dezember-Offerte hinzugekommen sind.

Teilen (4)

Mehr zum Thema Mobilfunk