Ausprobiert

So lassen sich PGP-Mails bei Web.de und GMX verschicken

E-Mails lassen sich bei den Mail-Anbietern Web.de und GMX nun auch via PGP Ende-zu-Ende verschüsseln. Wir haben die neue Funktion ausprobiert.
Von Daniel Rottinger
AAA
Teilen

Vor einigen Tagen kündigten die zu United Internet gehörenden Mail-Anbieter 1&1, GMX und Web.de die Einführung von Ende-zu-Ende-Verschlüsselung per PGP an. Gerade bei dem Versand von E-Mails, die besonders sensible Daten enthalten, soll dies zu einer verbesserten Sicherheit führen.

Wir haben den neuen PGP-Service mit einem Web.de-Freemail-Konto ausprobiert und zeigen Ihnen, wie die Ersteinrichtung abläuft und wie sich verschlüsselte Mails versenden lassen.

Login und dann los

Zunächst loggen sich Nutzer wie gewohnt via gmx.net oder web.de in ihr E-Mail-Postfach ein. Am oberen Bildschirmrand befindet sich der neue "Verschlüsseln"-Button, der mit einem Vorhängeschloss-Icon symbolisiert wird. Wie die PGP-Einrichtung genau funktioniert klären wir auf den nächsten Seiten.

Web.de Login
1/15 – Bild: teltarif
  • Web.de Login
  • Web.de Info PGP
  • Browser Plugin
  • Browser Plugin installiert
  • Passwort festlegen
Teilen

Mehr zum Thema Sicherheit