Umgestellt

GMX und web.de: Neue Smartphone-Tarife vorgestellt

Die Smartphone-Tarife von GMX und web.de kommen jetzt mit flexiblen Einheiten für Anrufe und den SMS-Versand. LTE-Zugang gibt es nur im Telefónica-Netz.
AAA
Teilen (8)

GMX und web.de haben erneut ihr Smartphone-Tarifportfolio verändert. Auch die Bezeichnungen der Angebote, die in den Mobilfunknetzen von Telefónica und Vodafone realisiert werden, haben sich geändert. Ferner werden die Inklusiv­leistungen für Telefon­gespräche und den SMS-Versand nicht mehr aufgeteilt. Stattdessen gibt es nun flexible Einheiten, die für Gesprächsminuten und Kurzmitteilungen gleichermaßen gelten.

Zudem fallen im Vodafone-Netz generell höhere monatliche Grundgebühren als im Telefónica-Netz an. Ferner müssen Kunden, die sich für einen Vertrag im Mobilfunknetz von Vodafone entscheiden, weiterhin auf den LTE-Zugang für die mobile Internet-Nutzung verzichten. Dafür stehen über UMTS bis zu 42,2 MBit/s im Downstream zur Verfügung. Im Telefónica-Netz ist auch 4G verfügbar, dafür aber nur mit maximal 21,6 MBit/s.

Der Allnet Starter kostet im Telefónica-Netz dauerhaft 6,99 Euro monatliche Grundgebühr. Für Kunden, die das Vodafone-Netz wählen, liegt der Grundpreis 2 Euro pro Monat höher. Die Kunden bekommen jeden Monat 300 Einheiten für Telefonate und den SMS-Versand in alle deutschen Netze. Dazu kommen 2 GB ungedrosseltes Datenvolumen für den Internet-Zugang.

Weitere Tarife für Vielnutzer

Neue Tarife von GMX und web.deNeue Tarife von GMX und web.de Für monatlich 2 Euro mehr ist der Tarif Allnet Classic zu bekommen. Hier steigt die Anzahl der Inklusiveinheiten für Telefongespräche und den Versand von Kurzmitteilungen auf 400. Kunden, die sich für dieses Preismodell entscheiden, erhalten außerdem jeden Monat 3 GB Highspeed-Datenvolumen.

Für Vielnutzer haben GMX und web.de den Tarif Allnet Premium im Angebot. Dieser schlägt im Telefónica-Netz mit 12,99 Euro monatlicher Grundgebühr zu Buche, während der gleiche Vertrag im Mobilfunknetz von Vodafone 16,99 Euro Grundpreis pro Monat kostet. Hier sind monatlich 500 Einheiten für Anrufe und SMS sowie 4 GB ungedrosseltes Datenvolumen enthalten.

Keine Datenautomatik und inkludiertes EU-Roaming

Eine Datenautomatik kennen GMX und web.de nicht. Ist das ungedrosselte Datenvolumen verbraucht, so wird die Übertragungsgeschwindigkeit des Internet-Zugangs auf maximal 64 kBit/s gedrosselt. Zu Beginn des jeweils nächsten Abrechnungszeitraums steht dann wieder die volle Bandbreite zur Verfügung. Die Verträge können auch im Ausland genutzt werden. EU-Roaming ist ohne zusätzliche Kosten möglich.

Die Verträge werden über 1&1 realisiert und haben eine 24-monatige Mindestlaufzeit. Bei Aktivierung der SIM-Karte fallen Anschlussgebühren in Höhe von 9,90 Euro an. Kunden, die ihre bestehende Handynummer von einem anderen Provider zu GMX oder web.de portieren, erhalten 10 Euro Wechslerbonus, wobei beim bisherigen Anbieter bis zu 29,95 Euro Portierungskosten anfallen können. Je nach E-Mail-Paket bei GMX bzw. web.de erhalten die Nutzer 30 Euro Startguthaben.

Wenn auch Sie auf der Suche nach einem neuen Smartphone-Vertrag sind, empfehlen wir Ihnen einen Blick auf den teltarif.de-Tarifvergleich. Dort finden Sie auch bereits die aktuellen Tarife von GMX und Web.de.

Teilen (8)

Mehr zum Thema GMX