Ogo

Pocket Web: Push-Mail und Surf-Flatrate sechs Monate kostenlos

Angebot gilt für GMX-Kunden in den Tarifen Pro-Mail und Top-Mail

GMX bietet seinen Kunden mit Pro-Mail- und Top-Mail-Account die Möglichkeit, das Pocket-Web-Smartphone sechs Monate lang kostenlos zu testen. Dabei ist sowohl das Gerät kostenlos, als auch die dazu gehörende Daten-Flatrate, die normalerweise mit einer monatlichen Grundgebühr von 9,99 Euro zu Buche schlägt. Für den Versand des Pocket Web werden allerdings 9,60 Euro berechnet. Das Pocket Web Smartphone

Das Gerät, das auch unter dem Namen Ogo bekannt ist, wird von IXI Mobile [Link entfernt] produziert. Es bietet automatischen E-Mail-Empfang und die Möglichkeit, mit dem integrierten Web-Browser im Internet zu surfen. Ferner können die Kunden über die Instant Messenger ICQ und den Windows Live Messenger chatten.

Telefongespräche und Laptop-Nutzung nicht von der Flatrate abgedeckt

Nicht von der Flatrate abgedeckt sind im Gegensatz zu den Datendiensten Telefonate mit der mitgelieferten SIM-Karte oder die Nutzung der Daten-SIM am Netbook oder Notebook. Für Telefonate ins deutsche Festnetz und in alle deutschen Handy-Netze wird ein Minutenpreis von 29 Cent berechnet.

Der Vertrag hat regulär eine Mindestlaufzeit von 24 Monaten. Im Rahmen der Aktion haben die Kunden aber innerhalb der sechsmonatigen Gratis-Testphase jederzeit eine Kündigungsmöglichkeit. Dabei können sie das Pocket Web entweder zurückgeben oder gegen eine einmalige Zahlung von 99 Euro behalten.

Pocket Web und Ogo nicht mehr zeitgemäß

Geräte wie Pocket Web und Ogo aber auch der Sidekick von Danger [Link entfernt] konnten sich auf den deutschen Markt bislang kaum durchsetzen. Es handelt sich um geschlossene Systeme, bei denen es nur in sehr begrenztem Umfang möglich ist, den Funktionsumfang den eigenen Bedürfnissen entsprechend zu erweitern. Zudem unterstützen die Smartphones noch nicht den UMTS-Funkstandard, eine WLAN-Schnittstelle fehlt ebenfalls, so dass das Surfen über GPRS zu einem echten Geduldsspiel werden kann.

T-Mobile und E-Plus bieten den Hiptop bzw. Sidekick schon seit geraumer Zeit nicht mehr an. Der Service-Provider Debitel hat den Ogo ebenfalls wieder aus dem Programm genommen. Lediglich bei GMX bzw. 1&1 sind das Pocket Web und dessen Nachfolger, der Ogo CT-25E, nach wie vor im Angebot.

Weitere Artikel aus dem Themenmonat "Mobile Internetzugänge"