Nachrichten widerrufen

Google ermöglicht das Zurückrufen von Nachrichten in Gmail

Im Alltagsstress falsch verschickte E-Mails sind ein Ärgernis, das sich jetzt bei Gmail beheben lässt. Eine bereits versendete Mitteilung lässt sich per Klick schnell löschen.
AAA
Teilen (20)

Unter Stress oder bestimmten Gemütslagen kann es vorkommen, dass man eine E-Mail entweder falsch adressiert oder bereut, diese überhaupt erst verschickt zu haben. Google schafft bei den Apps seines E-Mail-Dienstes Gmail nun Abhilfe bei dieser Problematik und führt das Feature ein, gesendete Nachrichten zu widerrufen. Im hauseigenen Forum stellt das Unternehmen die Funktion für seine Android- und iOS-Apps vor. Ein neuer Undo-Button erscheint unmittelbar nach dem Nachrichtenversand, E-Mails lassen sich dabei unabhängig vom Anbieter des Empfängers abfangen.

Gmail führt E-Mail-Widerruf ein

Das Zurückrufen der E-Mail in der Android-AppDas Zurückrufen der E-Mail in der Android-App Jeden Tag wird eine große Menge an elektronischer Post verschickt, da kann es vorkommen, dass sich eine Mitteilung ungewollt auf den Weg macht. Wenn der Chef eine E-Mail erhält, die eigentlich für die Ehefrau gedacht war oder der beste Freund mit fluchenden Zeilen als Resultat eines Streits konfrontiert wird, kann das unschöne Folgen haben. Wie wir durch CNET erfuhren, hat Google aktuell damit begonnen, seine Smartphone-Apps von Gmail gegen einen solchen Fauxpas zu schützen, in dem der E-Mail-Versand gestoppt werden kann. In der Anwendung für Android und iOS funktioniert die Undo-Funktion gleichermaßen.

Weitere Hinweise zum E-Mail-Widerruf

Das Zurückrufen der E-Mail am PCDas Zurückrufen der E-Mail am PC Das Aufhalten der elektronischen Post war uns mit der Gmail-App auf dem Galaxy S8 und auf dem Nokia 7 Plus möglich. Nach dem Versand über das Android-Programm sehen Sie den Hinweis "Rückgängig machen" im unteren Bereich des Bildschirms. Wenn der Empfänger einen anderen E-Mail-Dienst nutzt, kann sich das Entfernen der Nachricht etwas verzögern. In der Browser-Version von Gmail existiert das Feature bereits seit längerem. Die entsprechende Option ist in den Einstellungen (Zahnrad-Icon) zu finden. Unter "E-Mail zurückrufen" lässt sich eine Frist zwischen fünf und 30 Sekunden festlegen. Die Möglichkeit zum Stoppen des Nachrichtenversands ist möglicherweise aber bereits voreingestellt. Sobald Sie eine E-Mail über den Webbrowser versendet haben, erscheint wie gewohnt die Bestätigung. Neben der Option "Nachricht anzeigen" gibt es aber nun den zusätzlichen Button "Rückgängig".

Teilen (20)

Mehr zum Thema E-Mail