MiFi

GlocalMe: Erster Roaming-Hotspot mit 5G und WiFi-6

Ab Mitte Juli soll bei GlocalMe der Numen, ein Roaming-Hotspot mit 5G und WiFi-6, erhält­lich sein. Viele Fragen bleiben derzeit noch offen.

Die uCloudlink Group hat auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barce­lona den ersten inter­natio­nalen Roaming-Hotspot vorge­stellt, der auch die Nutzung der neuen 5G-Mobil­funk­netze unter­stützt. Das Gerät wird von GlocalMe vermarktet und soll ab 15. Juli in Europa und Asien unter der Bezeich­nung Numen erhält­lich sein.

Das Gerät unter­stützt nach Hersteller-Angaben die 5G-Netze in den Frequenz­berei­chen unter­halb von 6 GHz. Dabei soll der neue Stan­dard sowohl als LTE-Erwei­terung (5G Non-Stan­dalone) als auch als eigen­stän­dige Netze (5G Stan­dalone) nutzbar sein. Keine Angaben machte der Hersteller zur DSS-Kompa­tibi­lität und dazu, welche LTE/5G-Frequenz­kom­bina­tionen möglich sind.

Der GlocalMe Numen beherrscht auch den neuen WLAN-Stan­dard WiFi-6. Das Gerät bietet Cloud-SIM-Unter­stüt­zung. Ähnlich wie bei anderen Roaming-Hotspot-Lösungen nimmt der Numen somit offenbar mit dem GlocalMe-Server Kontakt auf, der mit den SIM-Karten ausge­stattet ist, die die eigent­liche Verbin­dung zu den Mobil­funk­netzen ermög­lichen. GlocalMe Numen GlocalMe Numen
Foto: GlocalMe

Hotspot für bis zu 16 Geräte

Bis zu 16 Geräte wie Smart­phones, Tablets und Note­books sollen sich gleich­zeitig mit dem mobilen Hotspot verbinden können, der nicht nur über die Mobil­funk­netze, sondern auch über WLAN-Zugänge den Zugriff auf das Internet ermög­licht. Die Verbin­dungs­qua­lität soll perma­nent über­wacht werden, sodass bei Bedarf auf einen leis­tungs­fähi­geren Zugang umge­schaltet werden kann.

Das 1,44 Zoll große Display des GlocalMe Numen bietet ein S-Meter für die Mobil­funk- und WLAN-Verbin­dung. Wenn auf das Handy­netz zurück­griffen wird, ist hier auch der Daten­ver­brauch ablesbar. Dazu finden sich Details zur Anzahl der verbun­denen Geräte und zum Lade­zustand des Akkus. Dieser hat laut Hersteller eine Kapa­zität von 3900 mAh und soll bis zu acht Stunden durch­halten, bevor er wieder aufge­laden werden muss. Der Verkaufs­preis für den Roaming-Hotspot liegt bei 599 US-Dollar (rund 503 Euro). GlocalMe Genie GlocalMe Genie
Foto: GlocalMe

GlocalMe Genie erscheint zum Jahres­ende

Erst im vierten Quartal 2021 soll das GlocalMe Genie auf den Markt kommen. Dabei handelt es sich um ein Tablet, das eben­falls den Mobil­funk­dienst des Roaming-SIM-Anbie­ters nutzt. Das Gerät ist aller­dings "nur" LTE-fähig und die Abrech­nung der Daten­dienste erfolgt auf Prepaid-Basis.

Das Display hat eine Diago­nale von 10,1 Zoll und bietet eine Auflö­sung vom 1920 mal 1200 Pixel. Der Akku hat eine Kapa­zität von 5000 mAh. Das reicht laut Hersteller für bis zu zehn Stunden Nutzung oder 480 Stunden Standby-Betrieb. Herz­stück des Tablets ist der Qual­comm Snap­dragon 662, der eher aus dem Mittel­klasse-Bereich kommt. Weitere tech­nische Daten und der Verkaufs­preis sind noch nicht bekannt.

Weitere Details zur Mobil­funk-Nutzung im Ausland finden Sie in unserem Roaming-Ratgeber.

Mehr zum Thema Roaming