Zuhause

GlocalMe HomeFlex: eSIM-Router für daheim statt für Reise

Wenn sich in Pandemie-Zeiten keine Reise-Hotspots verkaufen lassen, gibts eben LTE-WLAN-Hotspots mit Tarif für zu Hause. GlocalMe hat den GlocalMe HomeFlex vorge­stellt, der wirk­lich flexibel einsetzbar sein dürfte.

GlocalMe HomeFlex GlocalMe HomeFlex
Bild: GlocalMe / uCloudlink Group Inc.
Die Corona-Pandemie hat das Geschäfts­modell einiger Bran­chen auf einen Schlag wegbre­chen lassen. Wenn die Menschen kaum noch reisen, brau­chen sie auch keine Roaming-SIM und keinen Roaming-Hotspot fürs außer­euro­päi­sche Ausland. Die Provider von Roaming-Lösungen traf das hart. Da half es auch wenig, dass GlocalMe dieses Jahr den ersten mobilen Roaming-Hotspot mit 5G und WiFi-6 präsen­tierte und Solis (ehem. Skyroam) vermehrt Daten-Pakete fürs Heimat­land anbot.

GlocalMe zieht nun die Konse­quenzen daraus und stellt einen Hotspot vor, der speziell fürs Surfen zu Hause gedacht ist.

Tech­nische Daten des LTE-Routers

Beim GlocalMe HomeFlex handelt es sich um einen LTE-Router für zu Hause mit Netz­teil, aber ohne Akku. Er kommt mit dem Qual­comm-Chip­satz QM215. Der 128 mm mal 186 mm mal 87 mm messende und 415 Gramm wiegende Router hat zwei Ethernet-Anschlüsse sowie einen WAN-Port. Die einge­baute eSIM ist natür­lich - wie bei den mobilen Hotspots - bereits fest mit dem Profil von GlocalMe für die haus­eigenen Tarife belegt. Es gibt aber auch einen Nano-SIM-Slot, in den der Käufer eine eigene lokale SIM-Karte mit einem Daten­tarif einlegen kann.

GlocalMe HomeFlex GlocalMe HomeFlex
Bild: GlocalMe / uCloudlink Group Inc.
Der GlocalMe HomeFlex funkt in folgenden Frequenz­berei­chen: LTE-FDD Band 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 9, 12, 13, 17, 18, 19, 20, 25, 26, 28 und 66; LTE-TDD Band 34, 38, 39, 40 und 41. Die UMTS-Bänder 1, 2, 4, 5, 6, 8, 9 und 19 sind zumin­dest in Deutsch­land wegen der UMTS-Abschal­tung nicht mehr nutzbar, wohl aber noch die GSM-Bänder 2, 3, 5 und 8. TD-SCDMA, CDMA und EVDO beherrscht der Router aller­dings nicht.

Mit dem WLAN können sich bis zu 31 Geräte verbinden; hier beherrscht der Router die Stan­dards IEEE 802.11a/b/g/n/ac auf 2,4 GHz und 5G Hz (2,4 GHz mit theo­retisch bis zu 300 MBit/s und 5 GHz theo­retisch mit bis zu 866 MBit/s).

Versand kostenlos - mit Warte­zeit

Admi­nis­triert wird der Router über die GlocalMe-App. Zunächst werden nur Daten­pakete für die USA, Kanada, Deutsch­land, Frank­reich, Spanien und Italien ange­boten. Der GlocalMe HomeFlex kostet einmalig 169,99 US-Dollar und soll inner­halb von 30 Tagen gelie­fert werden, in dem Fall ist der Versand kostenlos. Für Express Ship­ping werden 9,90 US-Dollar Aufpreis verlangt, für Next Day Ship­ping (ein bis zwei Werk­tage) sind es 29,90 US-Dollar extra. Wer zwei Router kauft, soll akti­ons­weise noch für wenige Tage 20 Prozent Rabatt erhalten.

Ob die Preise für die Daten­pakete dieselben sind wie für die Reise-Hotspots, hat GlocalMe noch nicht mitge­teilt. Auf jeden Fall bietet GlocalMe Daten­pakete entweder nur für ein Land, eine Region (z. B. Europa) oder welt­weit. Damit kann der Hotspot dann eben auch in die unter­stützten Länder auf Reisen mitge­nommen werden. Bezüg­lich der Abrech­nung gibt es Daten­pakete mit einem gewissen Kontin­gent, die nach Verbrauch wieder neu gebucht werden können, sowie Unli­mited-Pakete, bei denen nach Verbrauch eines High­speed-Volu­mens mit einer redu­zierten Geschwin­dig­keit von 256 kBit/s weiter­gesurft werden kann.

Viele Arbeit­nehmer, Selb­stän­dige und Frei­berufler möchten heut­zutage auch unter­wegs und im Home-Office arbeiten - wir geben Tipps zum mobilen Arbeiten mit Laptop, Smart­phone und Tablet.