Notwendig

GlocalMe: Ohne Software-Update nicht mehr in USA nutzbar

Der Roaming-Hotspot-Betreiber GlocalMe infor­miert seine Kunden aktuell über ein wich­tiges Firm­ware-Update. Wer dieses nicht einspielt, kann auf Reisen in den USA nicht mehr surfen.
AAA
Teilen (2)

Wer einen Roaming-Hotspot besitzt, nimmt diesen mögli­cher­weise nur ein paar Mal jähr­lich in Betrieb, um ihn auf Reisen zu verwenden oder kurz vorher Guthaben für das mobile Surfen aufzu­laden.

Im Fall des Roaming-Hotspots GlocalMe kann das tückisch sein. Aktuell weist der Betreiber seine Kunden per E-Mail darauf hin, dass ein drin­gendes Firm­ware-Update für den Router durch­geführt werden müsse - ansonsten könne es in den USA Probleme geben.

GlocalMe erläutert das notwendige Update
GlocalMe erläutert das notwendige Update

Update per WLAN wird empfohlen

In der E-Mail schreibt GlocalMe an die eigenen Nutzer, die GlocalMe-Hotspot-Modelle G2, G3 und U2 sowie das World Phone S1 würden seit dem 1. September in den USA nicht mehr funk­tionieren, wenn nicht die neueste Firm­ware-Version aufge­spielt sei. Betroffen davon seien alle Nutzer, die eine Soft­ware-Version von vor dem ersten Juni auf ihrem Gerät instal­liert hätten.

Zunächst empfiehlt GlocalMe, den Akku des Geräts komplett aufzu­laden und dieses dann einzu­schalten. Danach gibt es zwei Möglich­keiten: Der Nutzer kann einfach warten, bis das Firm­ware-Update auto­matisch über das mobile Daten­netz herun­terge­laden und instal­liert wird. Je nach Netz-Qualität und -Verfüg­barkeit kann das aller­dings etwas dauern. GlocalMe empfiehlt daher, das Gerät in den Einstel­lungen mit einem örtli­chen WLAN zu verbinden und dann das Update manuell anzu­stoßen.

Update am besten vor USA-Reise durch­führen

Wer sich nicht sicher ist, ob bereits die neueste Firm­ware auf dem Gerät läuft, kann bei den Einstel­lungen unter "More" - "About" - "Soft­ware Version" nach­schauen. Die letzten sechs Ziffern bei "System Version" bezeichnen das Datum der instal­lierten Firm­ware in ameri­kani­scher Schreib­weise.

Steht hier also beispiels­weise die Zahlen­reihe 171113 bedeutet dies, dass die Firm­ware vom 13. November 2017 stammt und aktua­lisiert werden muss. Nach der Aktua­lisie­rung sollte an dieser Stelle beispiels­weise die Zahlen­reihe 190613 für die Version vom 13. Juni 2019 stehen. In einem kurzen Test mit unserem GlocalMe-G3-Hotspot war dies die neueste verfüg­bare Firm­ware-Version. Beim GlocalMe-U2-Hotspot ohne Display und beim World Phone S1 muss das Update über die entspre­chenden Apps gestartet werden.

GlocalMe weist darauf hin, dass das Update vor einer Reise in die USA durch­geführt werden sollte. Denn mit der alten Firm­ware-Version nimmt das Gerät in den USA keinen Kontakt mehr mit dem mobilen Daten­netz auf und kann dann auch kein Update herun­terladen. Steht auch kein WLAN zur Verfü­gung, ist der Hotspot dann nicht nutzbar. Wer Probleme hat, soll sich laut GlocalMe an den Kunden­service unter service@ucloudlink.com wenden.

In einem sepa­raten Bericht lesen Sie unseren ausführ­lichen Test zum GlocalMe G3.

Teilen (2)