Vorstellung

Gigaset stellt Android-Tablets QV830 und QV1030 vor

10,1-Zoll-Tablet mit Nvidia Tegra 4 und scharfem Display
Von Hans-Georg Kluge
AAA
Teilen

Das Gigaset QV1030 mit Tegra-4-Prozessor und scharfem Display.Das Gigaset QV1030 mit Tegra-4-Prozessor und scharfem Display. Gigaset hat heute die beiden Tablets QV830 und QV1030 vorgestellt. Der sonst vor allem für DECT-Telefone bekannte Hersteller bringt pünktlich zum Weih­nachts­geschäft im Dezember ein Tablet mit hoch­auf­lösenden 10,1-Zoll-Display sowie ein kleineres mit 8 Zoll Display-Dia­gonale auf den Markt. Das Gigaset QV1030 punktet neben dem Display mit einem schnellen Prozessor. Das kleinere Modell richtet sich dagegen an Käufer, die für ein etwas kleineres Tablet nicht so viel Geld ausgeben möchten. Beide Tablets verfügen über ein Gehäuse aus eloxiertem Aluminium. In Sachen Software setzt Gigaset auf Android in Version 4.2.2.

Gigaset QV1030 und QV830 - die technischen Daten

Mit dem 10,1-Zoll-Tablet könnte Gigaset ein Tablet gelungen sein, das den technischen Daten nach auch bei etablierten Herstellern für Kopfschmerzen sorgt. Das Display mit einer Auflösung von 2560 mal 1600 Pixel und der Nvidia-Quadcore-Prozessor Tegra 4 dürften auch anspruchsvolle Nutzer überzeugen. Das Tablet verfügt über 2 GB Arbeitsspeicher und 16 GB internen Speicher. Der Akku ist 9 000 mAh stark.

Beim Gigaset QV830 setzt der Hersteller auf reduzierte Ausstattung. So löst das 8-Zoll-Display mit nur 1024 mal 768 Pixel auf - etwas zu wenig, wie wir auch schon bei vergleichbaren Displays im Test festgestellt haben. Das kleinere Tablet setzt außerdem auf einen Quadcore-Prozessor von Mediatek der mit 1,2 GHz taktet. Der Arbeitsspeicher ist mit 1 GB kleiner ausgefallen - ebenso wie der nur 8 GB große interne Speicher.

Marktstart im Dezember

Das Gigaset QV830 mit 8-Zoll-DisplayDas Gigaset QV830 mit 8-Zoll-Display Beiden Tablets fehlt eine Mobilfunk-Schnittstelle. Zumindest das größere der beiden Tablets verfügt über einen GPS- und Glonass-Empfänger. Für das kleinere Tablet gibt Gigaset "WLAN-basiertes A-GPS" an. Beide Tablets verfügen über einen Slot für MicroSD-Speicherkarten und unterstützen die Funkschnittstelle Bluetooth in Version 4.0. Während im 8-Zoll-Modell eine Hauptkamera mit 5 Megapixel für Fotos sorgt, verbaut Gigaset im größeren 10,1-Zoll-Tablet einen Kamerasensor mit einer Auflösung von 8 Megapixel. Für Videochats ist in beiden Tablets eine Kamera mit 1,2 Megapixel eingebaut.

Preise nennt Gigaset für den eigenen Online-Shop. Hier soll das 8-Zoll-Tablet 199 Euro kosten, während das größere Modell mit 369 Euro zu Buche schlägt. Beide Tablets werden in den Farben Schwarz und Silber angeboten. Für das Jahr 2014 kündigt Gigaset weitere Modelle an.

Teilen

Mehr zum Thema Gigaset