Angekündigt

Gigaset HX: Neue DECT-Telefone mit Routeranbindung

Mit dem Gigaset HX hat der DECT-Hersteller ein neues Mobilteil vorgestellt, das Nutzer direkt mit ihrem Router koppeln können.
Von Daniel Rottinger
AAA
Teilen (5)

Gigaset bietet mit der HX-Serie eine Alternative zu den Mobilteilen der Router­hersteller an. So soll sich das Gigaset HX problemlos mit gängigen Routern koppeln lassen und auf deren Funktionen zugreifen können.

Wer statt dem Standard-Mobilteil des Routerherstellers seine Festnetz-Telefonie mit einem Gigaset-Gerät abwickeln möchte, ohne dabei auf spezielle Funktionen verzichten zu müssen, dürfte zur anvisierten Zielgruppe der HX-Geräte gehören. So sollen sich die DECT-Telefone der HX-Serie einfach an den Router anschließen und fortan Zugriff auf das interne Telefonbuch des Routers, auf Wahllisten eingehender, abgehender oder verpasster Anrufe und die Bedienung des Router-internen Anrufbeantworters ermöglichen. Die neuen Telefone sind zu dem DECT-Protokoll (AVM FRITZ!Box) oder dem CAT-iq-Standard (Telekom Speedport) kompatibel und lassen sich standardmäßig auch mit Gigaset-Basisstationen koppeln.

Zwei Gigaset-Modelle zum Start: S850HX und dem SL450HX

Nutzer können das DECT mit einem gängigen Router verwendenNutzer können das DECT mit einem gängigen Router verwenden Während sich das S850HX nur mit einem 1,8 Zoll großen Display mit 128 mal 160 Pixel ausgestattet ist, verfügt das SL450HX über ein größeres Display. Die Gigaset-Entwickler haben beim 450HX ein 2,4-Zoll-TFT-Display mit einer Auflösung von 240 mal 320 Pixel verbaut. Laut Gigaset sollen beide Modelle über CLIP, Bluetooth und einen Micro-USB-Anschluss verfügen. Über Bluetooth können Nutzer etwa ein Headset mit dem Telefon verbinden. Alternativ kann das Headset auch per 2,5mm-Kinke an das DECT-Telefon angeschlossen werden. Beide Geräte bieten auf ihrem Speicher Platz für bis zu 500 Kontakte, die im vCard-Format ab­gespeichert werden. Daher ist es einfach möglich, die Kontakte per Bluetooth oder Mikro-USB mit einem PC oder Handy austauschen. Dafür stellt Gigaset die kostenfrei Quicksync-Software zur Verfügung.

Verfügbarkeit und Preis

Die neuen HX-Modelle sind ab sofort im Handel und im Online-Shop von Gigaset erhältlich: Das Gigaset S850HX wird für 79,99 Euro, das Gigaset SL450HX zur UVP von 139,99 Euro angeboten.

In einem weiteren Artikel sind wir auf die aktuellen Tipps beim Kauf eines neuen DECT-Telefons eingegangen.

Teilen (5)

Mehr zum Thema Telefonieren