Übersicht

Telekom, Vodafone & Co.: Gigabit-Tarife in der Übersicht

Mit bis zu 1 GBit/s im Internet zu surfen ist mittlerweile im Zuge des Breitbandausbaus in immer mehr Regionen möglich. Wir haben aktuelle Gigabit-Tarife der Netzbetreiber in einer Übersicht zusammengestellt.
AAA
Teilen (28)

Im Zuge des Breitbandausbaus können in immer mehr Regionen Tarife gebucht werden, die eine besonders hohe Übertragungsgeschwindigkeit erlauben. Hier liegt aber bereits die Crux: Kunden, die sich für die neuen Gigabit-Tarife interessieren, tappen zunächst mal im Dunkeln, weil sie gar nicht wissen, welcher Anbieter in Ihrer Region überhaupt schon einen derartigen Tarif anbietet. Einfach nach einem Gigabit-Tarif googlen, ihn buchen und erwarten, dass "die neue Leitung" geschaltet wird, ist jenseits der Realität. Hier hilft nur ausgiebige Recherche - und das kann mitunter mühsam werden. Wir haben ausgewählte Gigabit-Tarife in einer Übersicht zusammengefasst. So können Sie leicht das Angebot der Netzbetreiber überblicken und sehen sofort, ob das Angebot in Ihrer Region auch verfügbar ist. Wir haben die Übersicht in zwei Teile gesplittet und entsprechend alphabetisch nach Anbietern geordnet.

Übersicht statt Vergleich

Wir haben uns bewusst für eine Übersicht entschieden und es nicht Vergleich genannt, denn wenn nicht alle Gigabit-Tarife auch in den gleichen Regionen verfügbar sind, lassen sie sich nicht miteinander vergleichen, weil Kunden die Option zu Wahl fehlt.

Wer sich für einen High-Speed-Internet-Anschluss entscheiden möchte, muss wissen, dass dieser kein Schnäppchen ist, sondern durchaus auch über 200 Euro pro Monat Grundgebühr kosten kann - aber wie gesagt: Wenn Sie wollen, aber aufgrund des beschränkten Angebots in Ihrer Region nicht anders können, müssen Sie diesen Preis in Kauf nehmen. Hinzu kommt die passende Hardware, die je nach Anbieter entweder per monatlicher Miete bezahlt oder per Einmalzahlung beglichen wird. Bis auf einen Anbieter in unserer Übersicht fällt bei jedem eine Einrichtungsgebühr für den Anschluss an.

bbv, Deutsche Glasfaser, ewe, M-Net, netcologne und osnatel

Für den Tarif OPTIMAX giga des Anbieters bbv zahlen Kunden eine Grundgebühr von 200 Euro, die Einrichtungsgebühr beträgt 100 Euro. Ein Vorteil im Vergleich zu anderen Anbietern ist der garantiert verfügbare Upstream-Speed ebenfalls mit bis zu 1000 MBit/s. Das bieten sonst nur die Vereinigten Stadtwerke (s. Seite 2) in den Regionen Mölln, Ratzeburg und Bad Oldesloe an.

Im Tarif OPTIMAX giga zahlen Kunden einmalig 229 Euro für die Hardware (FRITZ!Box 7590). Verfügbar ist der Tarif mit 12-monatiger Mindestvertragslaufzeit in der Rhein-Main- und Rhein-Necker-Region sowie in Teilen von Thüringen. Zum besseren Vergleich mit den anderen Anbietern, bei denen die Mindestvertragslaufzeit in der Regel bei 24 Monaten liegt, haben wir den Tarif von bbv ebenfalls hochgerechnet. So ergibt sich ein Gesamtpreis von 5129 Euro (ohne mögliche Mehr-Gebühr), was bei einer Zweijahresrechnung einem monatlichen Betrag von rund 213,70 Euro entspricht.

Tarife in der Übersicht

  bbv Deutsche Glasfaser ewe M-Net netcologne osnatel
OPTIMAX giga OPTIMAX giga + Festnetz DG giga 1000 GIGAglas 1000 Surf & Fon Flat 1000 NetSpeed 1000 GIGAglas 1000
Technologie FTTH FTTH FTTH FTTH FTTH FTTH
Grundgebühr 200,00 205,00 119,99 199,99 149,00 119,95 199,99
Einrichtungsgebühr 1) 100,00 69,99 99,99 69,95 49,90 99,99
Versandkosten - - 9,95 9,90 - 9,95
Down- / Upstream
(in MBit/s)
1000 / 1000 1000 / 500 1000 / 200 1000 / 50 1000 / 100 1000 / 200
Mindestlaufzeit 12 Mon. 24 Mon. 24 Mon. 24 / 1 Mon. 24 / 1 Mon. 24 Mon.
Kündigungsfrist 3 Mon. 3 Mon. 3 Mon. 3 Mon. / 6 Wochen 2 / 1 Mon. 3 Mon.
Hardware 2) FRITZ!Box 7590: 229,00 FRITZ!Box 7590: 5,00/Mon. FRITZ!Box 7590: 99,99 FRITZ!Box 7590: 117,60 FRITZ!Box 7590: 4,99/Mon. FRITZ!Box 7590: 99,99
Inkl.-Leistungen - Festnetz-Flat Festnetz- und Mobilfunk-Flat Festnetz-Flat, Flat zu EWE-Mobil Festnetz-Flat, Flat zu M-net-Mobil Festnetz-Flat Festnetz-Flat, Flat zu Osnatel-Mobil
Verfügbarkeit Rhein-Main- und Rhein-Necker-Region, Teile von Thüringen den Landkreisen Aachen, Ansbach, Borken, Coesfeld, Freising, Fürstenfeldbruck, Heinsberg, Neuburg-Schrobenhausen, Plön, Neuss, Rotenburg, Bad Segeberg, Steinfurt, Warendorf, Wesel Teilen Niedersachsens und Mecklenburg-Vorpommerns Teile Münchens, Augsburgs und Erlangens Köln, Bornheim, Hattingen Region Osnabrück
Stand: 28. Februar 2019. Preise in Euro. Tarif- und Hardware-Aktionen nicht berücksichtigt.
1) Zusätzlich können Kosten für den Haus- und Glasfaseranschluss anfallen, wenn der Anschluss nach bzw. während der Bauphase abgeschlossen wird.
2) Ausgewählte Router und Receiver zu Kauf- bzw. Mietkonditionen bei den Anbietern.
Sowohl der Netzbetreiber ewe mit seinem Tarif GIGAglas 1000 als auch osnatel mit dem identischen Tarif GIGAglas 1000 liegen bei einer monatlichen Grundgebühr von 199,99 Euro. Die Einrichtungsgebühr ist mit 99,99 Euro genau wie die Einmalzahlung für die Hardware (FRITZ!Box 7590) mit 99,99 Euro gleich. Die Versandkosten betragen 9,95 Euro. Im Rahmen der 24-monatigen Vertragslaufzeit werden so insgesamt bei beiden 5009,69 Euro fällig, was umgerechnet einem Betrag von rund 208,74 Euro monatlich entspricht. Der Tarif von ewe ist derzeit in Teilen Niedersachsens und Mecklenburg-Vorpommerns, der Tarif von osnatel in der Region Osnabrück verfügbar.

Zu den günstigeren Tarifen in der ersten Tabelle gehören DG giga 1000 des Anbieters Deutsche Glasfaser und von netcologne der Tarif NetSpeed 1000 mit einer monatlichen Grundgebühr von 119,99 Euro beziehungsweise 119,95 Euro. Rechnet man die Gesamtkosten auf eine Zweijährige Vertragslaufzeit hoch, ergeben sich im Tarif von Deutsche Glasfaser monatliche Kosten von rund 127,90 Euro, im Tarif von netcologne werden rund 127 Euro fällig.

Das Angebot von Deutsche Glasfaser ist derzeit in den Landkreisen Aachen, Ansbach, Borken, Coesfeld, Freising, Fürstenfeldbruck, Heinsberg, Neuburg-Schrobenhausen, Plön, Neuss, Rotenburg, Bad Segeberg, Steinfurt, Warendorf und Wesel verfügbar, der Tarif von netcologne in Köln, Bornheim und Hattingen.

Auf der nächsten Seite gehen wir unter anderem auf Tarife der Telekom, Vodafone und Unitymedia ein.

1 2 letzte Seite
Teilen (28)

Mehr zum Thema Vollanschluss

Bild /