Gigacity

Südkorea: Gigabit für alle!

Korea Telecom treibt die Entwicklung der Telekommunikation mit großen Schritten voran - und weiß auch schon, wofür Gigabit pro Sekunde benötigt werden. Schließlich steht eine große Sportveranstaltung bevor.
Von der ITU Telecom World in Bangkok berichtet
AAA
Teilen (10)

Auf der ITU Telecom World 2016 stellte der führende südkoreanische Telekommunikationsanbieter Korea Telecom (kurz: KT) sein Konzept für den weiteren Netzausbau in den kommenden Jahren vor. Insbesondere soll bis zur Winterolympiade 2018 in PyeongChan bereits ein 5G-Pilotnetz installiert sein. Kunden können damit - können sie bis dahin eines der wahrscheinlich noch raren 5G-Endgeräte ergattern - maximale Download-Geschwindigkeiten von einem Gigabit pro Sekunde und mehr erreichen.

Im Festnetz werden die Kunden von KT schon seit 2014 mit Geschwindigkeiten von 1 GBit/s verwöhnt. Inzwischen erreicht KT diese Geschwindigkeit gar mit drei verschiedenen Zugangstechnologien: Glasfaser (Fibre To The Home), UTP (ähnlich dem Ethernet-Kabel, wie es in Firmen und Privathaushalten zur Vernetzung verwendet wird) und der klassischen Telefonleitung durch Bündelung mehrerer Adernpaare. In den Glasfasernetzen installiert KT inzwischen sogar die nächste Geschwindigkeitsstufe: 10 GBit/s.

Welchen Nutzen haben entsprechende Geschwindigkeiten?

Auf die Frage: "Und wofür braucht man diese (für deutsche Verhältnisse derzeit noch absurd hohen) Geschwindigkeiten?" gab Dongmyun Lee, Chief Technology Officer der KT, gleich selber die Antwort: Life-Streaming von VR-Welten, in denen man sich mit VR-Brille frei bewegen kann, oder von Hologrammen für entsprechende Projektoren. Alle diese neuen Formate sollen zur Winterolympiade 2018 in PyeongChan bereits verfügbar sein.

Und lohnt sich das? Nun, zumindest in Südkorea. Mit der Einführung von Giga-Internet stieg die Zahl der Neukunden deutlich an, und mit der Einführung von LTE stieg der durchschnittliche Umsatz der Mobilfunkkunden merklich. Übrigens: Im ICT Development Index der ITU belegt Südkorea sowohl im Jahr 2010 als auch 2015 den ersten Platz.
Teilen (10)

Mehr zum Thema ITU Telecom World 2016

Weitere Meldungen mit Vorstellung neuer Technologien