Themenspecial Reise und Roaming Neuheit

Deutsches Fernsehen ohne Geoblocking mit dem TVButler

Mit dem TVButler lassen sich Fernseh­programme aus dem heimi­schen Wohn­zimmer in die ganze Welt streamen. Wir stellen das neue Paket aus Hard- und Soft­ware vor.

DVBLogic TVButler DVBLogic TVButler
Bild: DVBLogic
Wer sich häufig auf Auslands­reisen befindet und Sport­übertragungen aus der Heimat wie die UEFA Cham­pions League am Smart­phone oder Tablet anschauen möchte, schaut zumeist in die Röhre: Aufgrund des so genannten Geoblo­ckings sind die Live-Über­tragungen der deut­schen Sender über die herkömm­lichen Apps, Sender­websites, Media­theken oder TV-Portale im Ausland nicht zu sehen. Das Unter­nehmen DVBLogic schafft hier nun Abhilfe: mit dem TV-Butler. Es handelt sich um einen USB-Empfänger für die Verbreitungs­wege Terre­strik (DVB-T/DVB-T2) und Kabel (DVB-C). Steckt der Nutzer den Stick in ein NAS-Lauf­werk, wird dieses zum TV-Server.

Strea­ming im Heim­netz­werk oder für unter­wegs

DVBLogic TVButler DVBLogic TVButler
Bild: DVBLogic
Unter anderem ist es mittels einer kosten­losen App möglich, lokale oder über­regionale Sender zu Hause im Heim­netzwerk und unter­wegs im Urlaub oder auf Geschäfts­reise auf Smart­phones oder Tablets zu empfangen. Der Stick arbeitet laut Hersteller­angaben nicht nur mit NAS-Lauf­werken, sondern auch mit Windows, Linux oder Raspberry PI. Es sei auch möglich, die NAS als Speicher­medium zu nutzen und so TV-Programme aufzu­zeichnen und abzu­legen. Diese "Konserven" sind laut DVBLogic dann eben­falls im Heim­netzwerk oder unter­wegs abrufbar und können via Smart­phone, Note­book oder Tablet gestreamt werden. Sowohl Live-TV als auch gespei­cherte Aufnahmen stehen in der origi­nalen TV-Qualität zur Verfü­gung, somit ist auch Strea­ming in HD-Qualität möglich.

Auto­mati­sche Aufnahmen mit optio­nalem Programm­planer

Mit dem optio­nalen, kosten­pflichtigen Programm­planer "TVAdviser" - eben­falls von DVBLogic - kann der gewählte TV-Server laut Hersteller­angaben auch Programme, Serien, Filme und Sendungen anzeigen, die man als Krite­rien hinter­legt hat. Dabei werden Serien oder Sendungen eines bestimmten Genre beispiels­weise auto­matisch aufge­nommen, wenn man dies einmal fest­gelegt hat.

Voraus­set­zung zur Nutzung ist jedoch, dass am Aufenthalts­ort ein WLAN-Zugang vorhanden ist. Ausgabe­geräte sind neben den kosten­losen Apps für iOS und Android bei Tablets und Smart­phones ein Browser bei PCs, Note- oder Netbooks sowie XBMC oder DLNA auf Geräten wie Fern­seher oder Media Player. Der inte­grierte elek­tro­nische Programm­führer (EPG) erleich­tert darüber hinaus die Planung des Fernseh­abends.

Der TVButler kostet als Set aus USB-Stick und Soft­ware rund 100 Euro und ist seit etwa einem Monat im Fach­handel und online verfügbar. Jeder weitere, optio­nale Tuner (Stick) wird von DVBLogic für 60 Euro ange­boten.

Mehr zum Thema Streaming