Mini-Netbook

Gemini PDA: Mini-Netbook mit riesigem Akku

Der Gemini PDA wurde erfolgreich über Indiegogo finanziert, er bringt ein 5,7-Zoll-2K-Display, ein QWERTY-Keyboard, Android und Linux mit Dual-Boot und einen großen Akku mit sich.
Von Andre Reinhardt
AAA
Teilen (4)

Der persönliche digitale Assistent (kurz PDA) wurde schon vor langer Zeit von den heutigen Smartphones abgelöst, mit dem Gemini PDA macht sich nun aber ein neues Modell dieser Geräteklasse startklar. Das aus London stammende Unternehmen Planet Computers hat das Produkt erfolgreich über die Seite Indiegogo finanziert. Der Gemini PDA hat mehrere interessante Aspekte, beispielsweise die vollwertige QWERTY-Tastatur und ein 8000 mAh starker Akku. Wer möchte, kann auch eine LTE-Version ergattern, die den Mini-Rechner um eine Smartphone-Funktion erweitert.

Gemini PDA: Mini-Netbook oder PDA-Smartphone-Hybrid?

Gemini PDAGemini PDA Fans von Mobilgeräten mit mechanischen Tastaturen finden aktuell nur bei BlackBerry ein Zuhause, eine Alternative könnte das neue Modell von Planet Computers werden. Der Gemini PDA versteht sich als Revival des Personal Digital Assistent und spricht in erster Linie Vielschreiber und Businessnutzer an. Das QWERTY-Keyboard wurde in einem komfortablen fünfzeiligen Tastenlayout gestaltet, selbstredend mit eigener Nummernzeile. Dank Dual-Boot gewährt der Hersteller beim Hochfahren des Systems die Wahl zwischen Android und Linux. Wenn der Gemini PDA zugeklappt ist, unterscheidet er sich bei den Abmessungen – abgesehen von der Dicke (1,35 Zentimeter) kaum von gängigen Smartphones. Für die Hosentasche ist das Gerät aufgrund seiner 400 Gramm Gewicht trotzdem nur bedingt tauglich.

Gemini PDA bietet eine gelungene Ausstattung

Das verbaute Display misst 5,7 Zoll in der Diagonale und löst mit 2880 x 1440 Pixeln auf – womit die Anzeige bei diesen Werten auf einem Niveau mit dem LG G6 ist. Angetrieben wird der Gemini PDA von einem MediaTek Helio X25 Deca-Core-Chipsatz, dem 4 GB RAM zur Seite stehen. An Datenspeicher sind 64 GB integriert, bei Bedarf lässt sich per microSD-Karte für mehr Platz sorgen. Wer gerne mit dem Mobilgerät Fotos schießt, wird wohl mit der 5-Megapixel-Hauptkamera nicht glücklich. Dank des 8000 mAh umfassenden Akkus sollten viele Arbeitsstunden oder längere Chats problemlos möglich sein.

Markteinführung erfolgt im November

Die Indiegogo-Kampagne war ein voller Erfolg, weshalb das Produkt im November 2017 ausgeliefert werden kann. Regulär wird der Gemini PDA 499 Dollar in der WLAN-Ausführung und 599 Dollar mit zusätzlichem LTE-Modul kosten. Das für Deutschland wichtige 4G-Band 20 (800 Megahertz) wird unterstützt. Für eine Zahlung von 299 Dollar für die WLAN-Variante oder 349 Dollar für die LTE-Ausgabe, gibt es eine begrenzte Stückzahl deutlich günstiger. Die Indiegogo-Kampagne finden Sie auf dieser Seite.

Teilen (4)

Mehr zum Thema QWERTZ-Tastatur