Vorbestellbar

Gear Fit2: Smartes GPS-Fitnessarmband von Samsung

Das neue Fitnessarmband Gear Fit2 von Samsung bietet unter anderem integriertes GPS, einen Pulssensor und läuft mit Tizen. Über Bluetooth lässt es sich mit dem Smartphone koppeln.
Von Daniel Rottinger
AAA
Teilen (1)

Für Sportfans bringt Samsung mit dem Gear Fit2 ein neues Fitness-Gadget für knapp 200 Euro auf dem Markt. Funktionen, wie GPS, ein Pulssensor und Wassertauglichkeit, sollen potenzielle Kunden von dem Produkt überzeugen.

GPS-Sensor lässt Gerät auch ohne Smartphone die Strecke trackenGPS-Sensor lässt Gerät auch ohne Smartphone die Strecke tracken Das 1,5-Zoll-AMOLED-Display des Gear Fit2 löst mit 216 mal 432 Pixel auf. Weiterhin hat Samsung bei dem Gadget den Dual-Core-Prozessor Exynos 3250 mit einer Taktung von 1 GHz je Kern und 512 MB RAM verbaut. Auf dem 4 GB großen Speicher (davon sind 2,1 GB frei) lassen sich etwa Musikstücke abspeichern, eine MP3-Player-Funktion ist ebenfalls an Bord. Über Bluetooth 4.2 lässt sich das Gear Fit2 mit einem Handy koppeln.

Allerdings funktioniert etwa das Tracking der Joggingstrecke auch autark, da Samsung einen GPS-Sensor verbaut hat. Zudem lassen sich während des Laufs auch die Pulswerte anzeigen, die von dem gleichnamigen Sensor erhoben werden. Laut Samsung kann man das Gear Fit2 für bis zu 30 Minuten in 1,5 Meter tiefem Wasser betrieben - allerdings bezieht sich die Aussage nur auf klares Wasser. Auf der Gear Fit2 läuft Samsungs Betriebssystem Tizen.

Kopplung mit Android-Smartphone möglich, kein iOS-Support

Nutzer können das Gear Fit2 mit einem Android-Smartphone koppeln. Dieses muss jedoch einige Mindestanforderungen (Android 4.4 oder höher und mindestens 1,5 GB Arbeitsspeicher) erfüllen. Bei Galaxy-Handys lässt sich das Gerät auch mit Android 4.3 verwenden. Die Daten werden über die Samsung-Gear-App ausgetauscht und Nutzer können sich die Fitness­werte über die S-Health-Anwendung auf dem Handy anzeigen lassen. Weiterhin erhält der Anwender auf Wunsch auf dem Wearable Benachricht­igungen über eingehende SMS, Anrufe, Nach­richten, Anwendungen und Termine angezeigt. Eine Kopplung mit iOS-Smartphones ist mit dem Gear Fit2 nicht möglich.

Verfügbarkeit und Preis

Samsung stellt das Gear Fit2 in einer Größe S für Handgelenke mit einem Umfang von 125 bis 170 mm und in der L-Variante bereit, die sich für Handgelenke mit einem Umfang von 155 bis 210 mm eignet. Zum Launch können Interessenten zwischen den Farben Dark-Gray, Blue und Pink wählen. Das smarte Fitnessarmband ist zur UVP von 199,99 Euro vorbestellbar. Die Auslieferung des Gear Fit2 soll am 10. Juni erfolgen.

Günstige Fitness-Tracker-Alternativen für unter 30 Euro

Von Samsung gibt es mit dem Samsung Charm auch eine preiswerte Fitness-Tracker-Alternative für knapp 30 Euro. Allerdings ist hier kein vollwertiges Display vorhanden und der Nutzer muss sich mit einer rudimentären LED-Anzeige begnügen.

In einer ähnlichen Preiskategorie versucht das neue Mi Band 2 von Xiaomi von sich zu überzeugen. Das rund 20 Euro günstige Fitness-Armband zeigt dem Nutzer auf dem Mini-Display etwa die gegangenen Schritte, den Herzschlag und die Uhrzeit an. Das Wearable wird sich zunächst allerdings nur aus Asien importieren lassen.

Teilen (1)

Mehr zum Thema Wearables