GPS-Handy

o2 vermarktet Garmin-Asus nüvifone A50 exklusiv in Deutschland

Smartphone mit Navigationssystem kommt im Mai auf den deutschen Markt
AAA
Teilen

Garmin-Asus [Link entfernt] hat anlässlich des Mobile World Congresses (MWC) neben dem nüvifone M10 das Android-basierte nüvifone A50 vorgestellt. Der Münchner Mobilfunk-Netzbetreiber o2 hat angekündigt, das Gerät ab Mai exklusiv auf dem deutschen Markt zu verkaufen. Dabei haben die Kunden die freie Wahl zwischen allen von o2 angebotenen Tarifen. Alternativ kann das Gerät auch ohne Vertrag erworben und beispielsweise über das MyHandy-Ratenkauf-Modell finanziert werden. nüvifone A50Garmin-Asus nüvifone A50

Beim neuen nüvifone-Modell handelt es sich um eine Kombination aus Personal Navigation Device (PND) und Smartphone. Dabei kommt das von Google initiierte Android-Betriebssystem zum Einsatz. Zunächst soll das Handy Android 1.6 an Bord haben. Später will der Hersteller Updates auf eine aktuellere Firmware-Version anbieten. Das Telefon hat einen 3,5 Zoll großen Touchscreen an Bord und die Navigationssoftware ist bereits vorinstalliert.

Wie o2 mitteilt, sind Navigation und die Funktionen des Telefons tief in das Gerät integriert. So kann man beispielsweise zu einer Adresse navigieren, die sich in einer E-Mail, SMS, auf einer Webseite oder etwa in den Kontakten befindet. Darüber hinaus navigiert das nüvifone A50 auf Wunsch an einen Ort, an dem zuvor ein Foto mit der integrierten Kamera geschossen wurde.

Für den mobilen Internet-Zugang stehen UMTS/HSDPA und eine WLAN-Schnittstelle zur Verfügung. Für Multimedia-Fans gibt es einen Audio- und Video-Player und die eingebaute Kamera bietet eine Auflösung von 3,2 Megapixel. Zu welchem Preis o2 das Handy in Deutschland anbieten will, hat der Münchner Netzbetreiber noch nicht verraten.

Weitere Meldungen vom Mobile World Congress 2010

Weitere Meldungen zum Handy-Betriebssystem Android

Weitere Artikel zum Thema Handy, PDA und Navigationsgeräte am Steuer

Teilen