Update

Garmin-Asus Nüvifone A50: Android 2.1 jetzt erhältlich

Außerdem Android 2.1 für Sony Ericsson Xperia X8 erhältlich

Garmin-Asus Nüvifone A50 Garmin-Asus Nüvifone A50 bekommt Android 2.1
Foto: Garmin-Asus Nüvifone
Garmin-Asus [Link entfernt] hat für sein Smartphone Nüvifone A50 jetzt ein Update auf Android 2.1 zur Verfügung gestellt. Bislang mussten die Käufer des Telefons, bei dem der Hersteller besonderes Augenmerk auf die Navigations-Funktionen gelegt hat, mit Android 1.6 vorlieb nehmen. Nun ist ein Update auf eine abermals nicht aktuelle Betriebssystem-Version verfügbar. Ob und wann Garmin-Asus ein weiteres Update nachlegt, ist nicht bekannt.

Datenblätter

Garmin-Asus Nüvifone A50 Garmin-Asus Nüvifone A50 bekommt Android 2.1
Foto: Garmin-Asus Nüvifone
Wer Android 2.1 auf dem Nüvifone A50 installieren möchte, muss die Firmware von der Homepage des Herstellers [Link entfernt] herunterladen und über einen Windows-PC auf dem Smartphone installieren. Für Mac und Linux steht die Installations-Software nicht zur Verfügung. Neben den neuen Features, die Android 2.1 für die Besitzer des Nüvifone A50 mit sich bringt, hat Garmin-Asius auch die eigenentwickelte Benutzeroberfläche überarbeitet.

Neue Software auch für Sony Ericsson Xperia X8

Sony Ericsson stattet nach dem Smartphones der Xperia-X10-Serie jetzt auch das Xperia X8 mit Android 2.1 aus. Die neue Firmware wird - wie bei Updates für die Google-Handys üblich - nicht zeitgleich für alle Kunden, sondern sukzessive verteilt. Dabei erhalten Kunden, für die das neue Betriebssystem zur Verfügung steht, per Textmitteilung auf dem Handy-Display entsprechend informiert.

Wie bei den Sony-Ericsson-Handys der Xperia-X10-Serie muss die Software für den Windows-PC zur Installation des neuen Betriebssystems verwendet werden. Neben der Firmware-Aktualisierung soll die neue Firmware unter anderem eine verbesserte Bluetooth-Funktionalität mit sich bringen.

Kleines Update für HTC Desire bei der Telekom

Wer das HTC Desire über die Telekom erworben hat, bekommt in diesen Tagen ebenfalls eine Aktualisierung des Betriebssystems. Dabei bleibt die Android-Version 2.2 jedoch unverändert. Lediglich die Build-Nummer wird geändert. Das Schwestermodell des HTC Desire, das Google Nexus One, hat dagegen schon vor geraumer Zeit Android 2.2.1 erhalten. In Kürze soll für das Nexus One zudem Android 2.3 zur Verfügung stehen, mit dessen offizieller Vorstellung für den 6. Dezember gerechnet wird.

Die das Onlineportal Mobiflip berichtet, werden mit dem Update für das HTC Desire vor allem bisherige Fehler - beispielsweise bei Google Mail - behoben. Neue Features bringt die aktualisierte Firmware, deren Installationsdatei einen Umfang von rund 16 MB hat, nicht mit sich.

Weitere Meldungen zum Handy-Betriebssystem Android