Zocker-Leitung

Bandbreite fürs Gaming: So klappt störungsfreies Zocken

Ein zeit­rau­bender Down­load, ein hängendes Online-Match, laggendes Cloud-Gaming und Probleme beim Strea­ming können das Spielen im Breit­bandin­ternet beein­träch­tigen. Wir geben Tipps für einen besseren Gaming-Alltag.

Wer gerne Video­spiele spielt, sei es am Desktop-Computer, am Note­book oder an der Konsole, ist häufig auf eine leis­tungs­fähige Inter­net­ver­bin­dung ange­wiesen. Heutige Top-Titel sprengen teils die 100-GB-Marke, wodurch ein Herun­ter­laden mit lang­samem Breit­band zur Gedulds­probe wird. Wer lieber auf Cloud-Gaming setzt, benö­tigt zwar gerin­gere Down­load­raten, je nach gewünschter Auflö­sung sollte dennoch genü­gend Puffer vorhanden sein. In diesem Bericht erör­tern wir empfeh­lens­werte Down- und Upload-Band­breiten für Gamer, geben Tarif­emp­feh­lungen und weisen auf weitere wich­tige Krite­rien wie den Ping und vorteil­hafte Netz­werk­hard­ware hin.

Gaming via statio­nären Breit­band: Wich­tige Krite­rien

Gaming im Breitband Gaming im Breitband
CD Project Red / Ookla - Montage: André Reinhardt
Heutige Video­spiele begeis­tern mit detail­lierter Grafik, komplexen Welten und hohen Bild­schirm­auf­lösungen. Durch die besseren Tech­nolo­gien wächst jedoch auch der Spei­cher­bedarf. Wer seine Titel online bezieht, ist entspre­chend für jedes Megabit pro Sekunde dankbar. Aller­dings profi­tieren auch Spieler mit lokalen Daten­trä­gern von einer hohen Down­load-Band­breite, denn Updates gibt es ausschließ­lich über das Internet. Und diese sind synchron zu den Games im Umfang gewachsen. Hinzu kommen die fast schon obli­gato­rischen Day-One-Aktua­lisie­rungen, welche zum Spiel­start häufig verpflich­tend sind.

Eine lang­same Leitung kann entspre­chend schon vor dem ersten Anspielen zu einer langen Warte­zeit führen. Wer auf Cloud-Gaming setzt, muss keine riesigen Down­loads stemmen und entgeht dem Update-Frust, da diese server­seitig beim Anbieter instal­liert werden. Für eine maxi­male Darstel­lungs­qua­lität sollte das Breit­bandin­ternet aber über genü­gend Reserven verfügen. Eine kurze Latenz­zeit (Ping) ist ein weiterer wich­tiger Faktor fürs Cloud-Gaming. Oftmals vernach­läs­sigt bei der Tarif­wahl wird die Upload-Geschwin­dig­keit. Diese ist vor allem für Streamer essen­ziell. So können Let's Plays in möglichst hoher Video- und Audio­qua­lität gezeigt werden.

Gaming via statio­nären Breit­band: Lokales Spielen

Große Konsole, große Spiele: PlayStation 5 Große Konsole, große Spiele: PlayStation 5
Sony
Im 4K-Zeit­alter ist alles etwas aufwen­diger in Szene gesetzt, das gilt auch für Video­spiele. Hoch­auf­lösende Texturen lassen aktu­elle Werke auch auf großen Smart-TVs scharf aussehen. Dieser opti­sche Genuss gepaart mit umfang­rei­chen Welten oder riesigen Open-World-Mecha­niken treibt die Datei­größe in die Höhe. So müssen für das Science-Fiction-Rollen­spiel-Epos Cyber­punk 2077 rund 60 bis 75 GB auf dem PC und circa 102 GB auf Konsolen wie der PlayStation 5 und der Xbox Series X herun­ter­geladen werden. Selbst ein Patch ist häufig so groß wie vor wenigen Jahren noch komplette Spiele. Die Aktua­lisie­rung auf 1.06 für Cyber­punk 2077 bean­sprucht 9 GB.

Viele Titel bewegen sich in einem Down­load-Fenster zwischen 40 und 50 GB. Bei Assassin's Creed Valhalla müssen 50 GB (Computer) respek­tive 45 GB (Konsolen) über die Daten­auto­bahn huschen. FIFA 21 ist mit 50 GB (Computer) bezie­hungs­weise 40 GB (Konsolen) kaum genüg­samer. Das neue Action-Spek­takel Nioh 2 verlangt 36 GB (Computer) und 45 bis 48 GB (Konsolen). Nach­fol­gend Beispiele für die benö­tigte Down­load-Zeit je nach Band­breite.

  • 16 MBit/s, Cyber­punk 2077, PC: 8 Stunden 20 Minuten
  • 50 MBit/s, Cyber­punk 2077, PC: 2 Stunden 40 Minuten
  • 200 MBit/s, Cyber­punk 2077, PC: 40 Minuten
  • 16 MBit/s, Cyber­punk 2077, Konsole: 14 Stunden 10 Minuten
  • 50 MBit/s, Cyber­punk 2077, Konsole: 4 Stunden 32 Minuten
  • 200 MBit/s, Cyber­punk 2077, Konsole: 1 Stunde 8 Minuten
Wer also beson­ders häufig AAA-Titel herun­ter­lädt - etwa über eine Spiele-Flat­rate wie den Game Pass - und möglichst schnell loslegen möchte, ist mit einer 200-MBit/s-Anbin­dung gut beraten.

Auf der folgenden Seite: Cloud-Gaming, Strea­ming und Tarife

1 2 3

Mehr zum Thema Spiele