Spielemesse

Gamescom 2022: Termin für die Spielemesse steht fest

Die Gamescom findet in der Regel alljähr­lich in Köln statt. Für dieses Jahr ist ein Termin im August gesetzt. Einem Medi­enbe­richt zufolge wird unter anderem ein wich­tiges Unter­nehmen der Branche nicht an der Spie­lemesse teil­nehmen.

Die Spie­lemesse Gamescom soll in diesem Jahr wieder als Live-Veran­stal­tung statt­finden. Ort bleibt das Kölner Messe­gelände, das für Besu­cher vom 23. bis zum 28. August seine Tore öffnet. Das Groß-Event vereint Hoch­karäter der Spie­lebranche. Die Unter­nehmen nutzen die Messe als Platt­form für Neuan­kün­digungen und für Ausblicke, was künftig Spieler begeis­tern soll.

Aller­dings sollen einige wich­tige Unter­nehmen gar nicht erst teil­nehmen, was bei vielen Fans für Frust sorgen dürfte.

Gamescom 2022: Wich­tige Aussteller fehlen

Die Gamescom 2022 findet im August wieder als Live-Event statt Die Gamescom 2022 findet im August wieder als Live-Event statt
Bild: picture alliance/dpa | Marius Becker
Der Ticket­vor­ver­kauf für die Gamescom 2022 ist bereits gestartet. Eine Tages­karte ist für ab 25 Euro erhält­lich, Abend­karten für den Eintritt ab 16 Uhr kosten an allen Tagen jeweils 9 Euro. Bislang sollen bereits 60.000 Eintritts­karten verkauft worden sein. Die Messe ist grund­sätz­lich Sammelort für namhafte Hersteller der Spie­lebranche.

Wie das Online-Magazin GamesWirtschaft berichtet soll PlayStation-Hersteller Sony Inter­active nicht auf der Messe vor Ort vertreten sein. Das habe Sony gegen­über GamesWirtschaft auf Nach­frage bestä­tigt. Gründe dafür könnten viel­schichtig sein - von Auswir­kungen der Pandemie bis hin zu hohen Kosten.

Neben Sony sind laut einer auf GamesWirtschaft gepos­teten Liste weitere namhafte Hersteller nicht auf der Gamescom 2022 dabei. Dazu zählen 2K (WWE 2K, NBA 2K), Acti­vision Bliz­zard (Call of Duty: Modern Warfare 2 und Diablo 4), Nintendo (Switch, Platoon 3) und Rock­star Games (Grand Theft Auto, Red Dead Redemp­tion). Wenn Sony Inter­active fehlt, wird es auf der Messe so vermut­lich auch keine Einblicke in Neue­rungen zur PlayStation 5, der VR-Brille PSVR2 und God of War Ragnarök geben.

Dagegen sind der Liste zufolge eben­falls bekannte Aussteller wie Koch Media, THQ Nordic, SEGA und Bandai Namco Enter­tain­ment für eine Präsenz auf der Spie­lemesse in Köln bestä­tigt.

Bundes­wirt­schafts­minister eröffnet Messe

Der Bundes­wirt­schafts­minister Robert Habeck wird die Gamescom 2022 eröffnen. Die Eröff­nungs­ver­anstal­tung findet am 24. August am Nach­mittag des Medien- und Fach­besu­chen­den­tages statt, wie die Verant­wort­lichen der Messe offi­ziell mitteilen.

Micro­soft hat mit dem Game Pass Ulti­mate ein Spiele-Abo im Angebot, das auch den Zugriff auf Cloud-Gaming erlaubt. Details zum Game Pass Ulti­mate und was das Abo monat­lich kostet, haben wir für Sie zusam­men­gefasst.

Mehr zum Thema Messe