Foldable-Sommer

Gerücht: Galaxy Z Fold 3 und Flip 2 erscheinen im Juli

Samsung soll angeb­lich mit dem Galaxy Z Fold 3 und Galaxy Z Flip 2 zwei neue Fold­ables für den Juli planen. Zudem gibt es weitere Hard­ware-Infor­mationen über das Galaxy Z Fold 3.

Bekommt das Galaxy Z Fold 2 5G schon im Juli einen Nachfolger? Bekommt das Galaxy Z Fold 2 5G schon im Juli einen Nachfolger?
Samsung
Einem Bericht zufolge stellt Samsung Galaxy Z Fold 3 und Galaxy Z Flip 2 im Juli vor. Die Markt­ein­füh­rung dürfte im selben Monat erfolgen. Für die nächste Itera­tion des Galaxy Fold wäre das ein äußerst früher Termin, so kamen die Vorgänger jeweils im September heraus. Beim Galaxy Z Flip 2 würde sich hingegen nichts ändern, da das Galaxy Z Flip 5G eben­falls im Juli erschien. In puncto Display­dia­gonale und Akku­kapa­zität des Galaxy Z Fold 3 macht ein ernüch­terndes Gerücht die Runde. Beide Eigen­schaften seien verrin­gert worden.

Kommen Samsungs nächste Fold­ables in drei Monaten?

Bekommt das Galaxy Z Fold 2 5G schon im Juli einen Nachfolger? Bekommt das Galaxy Z Fold 2 5G schon im Juli einen Nachfolger?
Samsung
Das südko­rea­nische Nach­rich­ten­magazin The Elec (via SamMobile) will von den Veröf­fent­lichungs­plänen von Galaxy Z Fold 3 und Galaxy Z Flip 2 (oder alter­nativ Flip 3) erfahren haben. Seine Quellen beteuern, dass beide Falt-Smart­phones gemeinsam im Juli das Licht der Welt erbli­cken. Samsung hat bereits mit der Entwick­lung der Firm­ware des Galaxy Z Fold 3 begonnen, die Hard­ware dürfte also größ­ten­teils fest­stehen. Aus gege­benem Anlass wird erneut mit einer rein digi­talen Präsen­tation gerechnet. Mögli­cher­weise entschied sich Samsung für eine vorge­zogene Markt­ein­füh­rung des Galaxy Z Fold 3 und Galaxy Z Flip 2 aufgrund fehlender weiterer Flagg­schiffe.

Der Hersteller hat bereits bestä­tigt, dass es dieses Jahr kein neues Galaxy Note geben wird. Zwar sei ein solches in Planung gewesen, man hätte aller­dings Probleme bei der Zulie­ferung benö­tigter Kompo­nenten, unter anderem für den S-Pen.

Galaxy Z Fold 3: Rück­schritte bei Display und Akku?

Mit der nach innen falt­baren Anzeige scheint Samsung alles richtig gemacht zu haben, schließ­lich setzen nun auch Huawei (Mate X2) und Xiaomi (Mi Mix Fold) auf dieses Konzept. In puncto Bild­schirm­dia­gonale hinkte der südko­rea­nische Hersteller seinen Wett­bewer­bern aber bislang hinterher. Das Galaxy Z Fold 2 5G bietet 7,6 Zoll, während die Konkur­renz auf 8 Zoll setzt. Zieht Samsung beim Galaxy Z Fold 3 nach? Wenn man einem weiteren Bericht von The Elec (via SamMobile) Glauben schenkt, ist das Gegen­teil der Fall.

Die Display­dia­gonale des Galaxy Z Fold 3 beträgt angeb­lich 7,55 Zoll. Aus dem 4500 mAh großen Akku soll zudem eine 4380-mAh-Batterie werden. Beides an sich margi­nale Ände­rungen, bedingt durch die etwas klei­nere Bild­schirm­fläche und einem effi­zien­teren SoC dürfte die Ausdauer ähnlich wie beim Galaxy Z Fold 2 ausfallen. Womög­lich vollzog Samsung diese Maßnahmen, um ein etwas dünneres und leich­teres Foldable zu konstru­ieren.

Fold­ables sind die Exoten unter den Smart­phones. Das Beson­dere an ihnen ist das bieg­bare Display.

Mehr zum Thema Faltbare Geräte