Foldable-Gerücht

Galaxy Z Flip 5 mit größerem Cover-Display & besserer Falte?

Wem der Außen­bild­schirm des Galaxy Z Flip 4 zu klein ist, der sollte wohl auf das Galaxy Z Flip 5 warten. Die Knick­stelle sei eben­falls opti­miert.

Zwar ist das Galaxy Z Flip 4 erst seit Ende August im Handel, dennoch sickern schon erste Details zum Galaxy Z Flip 5 durch. Ein Bran­chen­insider will von wich­tigen Design­ände­rungen des 2023er Fold­ables im Klapp­handy-Stil erfahren haben. Das Außen­dis­play des Falters soll merk­lich größer werden. Dies würde eine bessere Bedien­bar­keit im geschlos­senen Zustand ermög­lichen. Mindes­tens 3 Zoll würde dem Infor­manten zufolge die Bild­schirm­dia­gonale betragen. Zudem scheint Samsung eine Achil­les­ferse seiner Fold­ables zu mini­mieren. Die Falte des Galaxy Z Flip 5 sei kaum sichtbar.

Galaxy Z Flip 5: Geschlossen besser bedienbar?

Datenblätter

Hat das nächste Galaxy Z Flip ein größeres Außendisplay? Hat das nächste Galaxy Z Flip ein größeres Außendisplay?
Samsung
Als Samsung das erste Galaxy Z Flip im Februar 2020 veröf­fent­lichte, konnte zwar das flexible Haupt­dis­play über­zeugen, das Außen­dis­play aber weniger. Mit 1,1 Zoll und 300 x 112 Pixel war die Cover-Anzeige winzig und nicht beson­ders scharf. Rivale Moto­rola Mobi­lity bescherte wiederum seinem Razr 2019 einen guten Zweit­bild­schirm (2,7 Zoll, 800 x 600 Pixel), erntete aber viel Kritik beim unaus­gereiften Falt­mecha­nismus des Haupt­bild­schirms. Das Galaxy Z Flip 5G erschien mit iden­tisch großem Cover-Display, Galaxy Z Flip 3 5G und Galaxy Z Flip 4 erhielten schließ­lich 1,9-Zoll-Panels. Die Auflö­sung wurde zudem auf 512 x 260 Pixel gestei­gert. Folgt 2023 der nächste Sprung?

Ross Young, Chef einer Bera­tungs­firma für Display­zulie­ferer, beteuert, von einem solchen Plan zu wissen. Mindes­tens 3 Zoll groß sei die äußere Anzeige des Galaxy Z Flip 5. Unter­halb des Tweets konkre­tisierte er die Abmes­sung. Der Bild­schirm sei 3,3 Zoll oder 3,4 Zoll groß. Damit würde Samsung das Außen­dis­play der Razr-Modelle, inklu­sive dem neuen Razr 2022, über­treffen.

Galaxy Z Flip 5 könnte bessere Knick­stelle haben

Der südko­rea­nische Hersteller bringt span­nende Fold­ables auf den Markt, bei manchen Aspekten hinkt er aber noch den Wett­bewer­bern hinterher. Beispiels­weise in puncto Display­falte. Modelle wie das Vivo X Fold oder das Oppo Find N haben eine Falte, die man kaum spürt oder sieht. Samsungs Furche ist deut­lich ausge­prägter. Empfind­same Benutzer könnte diese Eigen­heit im Alltag stören. Ross Young zufolge nimmt sich Samsung der Thematik beim Galaxy Z Flip 5 an. Dank eines neuen Schar­nier-Designs soll die Falte weniger sichtbar werden.

Ein Galaxy-Z-Flip-Konkur­rent von Oppo naht, welcher ein beson­ders großes Außen­dis­play besitzt.

Mehr zum Thema Faltbare Geräte