Foldable-Ausstattung

Größerer Akku: Galaxy Z Flip 4 5G soll mehr Reserven haben

Die Ausdauer ist noch eine Achil­les­ferse vieler Fold­ables, Samsung voll­zieht in dieser Hinsicht beim Galaxy Z Flip 4 5G einen Fort­schritt. Der Akku hat etwas mehr Reserven.

Das Galaxy Z Flip 4 5G könnte dank eines größeren Akkus noch attrak­tiver als das aktu­elle Klapp­handy-Foldable Galaxy Z Flip 3 5G werden. Ein nieder­län­disches Mobil­funk­portal bekam Details zum Strom­spei­cher des kommenden Smart­phones zuge­spielt.

Wie bei Handys mit bieg­samen Displays üblich, wird auch die vierte Gene­ration von Samsungs Hosen­taschen-Schmeichler über eine zwei­geteilte auflad­bare Batterie verfügen. Eine Hälfte bekam aller­dings eine um 100 mAh größere Kapa­zität spen­diert. Entspre­chend besitzt der Akku des Galaxy Z Flip 4 5G insge­samt 3400 mAh.

Galaxy Z Flip 4 5G kommt ein wenig länger ohne Steck­dose aus

Lifestyle-Produkt: Das Flip 3 5G hat mittlerweile sieben Gehäusefarben Lifestyle-Produkt: Das Flip 3 5G hat mittlerweile sieben Gehäusefarben
Bild: Samsung
Nach drei Jahren der Stagna­tion vergrö­ßert Samsung allem Anschein nach den Strom­spei­cher des Galaxy Z Flip 4 5G. Während Galaxy Z Flip, Galaxy Z Flip 5G und Galaxy Z Flip 3 5G mit einer Akku­kapa­zität von 3300 mAh daher­kommen, sollen es beim 2022er-Foldable 3400 mAh sein. Zumin­dest behaupten das die anonymen Quellen von GalaxyClub. Sollte diese Angabe zutreffen, bekämen Anwender eine um drei Prozent gestei­gerte Akku­kapa­zität. Das ist nicht beson­ders viel, aber ein erster Schritt in die rich­tige Rich­tung.

Beim Galaxy Z Flip 4 5G, das die Modell­nummer SM-F721 trägt, finden die auflad­baren Batte­rien EB-BF721ABY und EB-BF722ABY Verwen­dung. Obwohl die erst­genannte Kompo­nente als „Sub-Akku“ bezeichnet wird, besitzt diese 2400 mAh – und somit 100 mAh mehr als das Exem­plar im Galaxy Z Flip 3 5G. Die rest­lichen 903 mAh entfallen auf den „Haupt-Akku“. Somit wären es 3303 mAh Nenn­kapa­zität. Samsung dürfte aller­dings die typi­sche Kapa­zität mit 3400 mAh bewerben.

Faltet Samsung dieses Jahr dreimal?

Abseits des Strom­spei­chers des Galaxy Z Flip 4 5G erwähnt GalaxyClub ein poten­zielles drittes Galaxy-Telefon mit flexi­bler Anzeige. Es wurden die drei Code­namen B4, Q4 und N4 entdeckt. Hinter B verbergen sich stets Samsungs Flip-Modelle, Q verweist wiederum auf die Fold-Reihe.

Aber was ist mit N? Es könnte sich beispiels­weise um ein Handy mit aufroll­barem oder eines mit zwei­fach falt­barem Bild­schirm handeln. Es wird davon ausge­gangen, dass dieses ominöse Smart­phone in limi­tierter Stück­zahl erscheint.

Derweil versucht sich Huawei mit dem Mate Xs 2 erneut an einem nach außen falt­barem Smart­phone.

Mehr zum Thema Faltbare Geräte