Samsung-Smartwatches

Galaxy Watch, Gear S3 und Gear Sport erhalten jetzt One UI

Das Tizen-OS der Samsung-Smart­watches bekommt mit One UI ein über­arbei­tetes Erschei­nungs­bild. Außerdem gibt es mehr Schnell­zugriffe, ein über­sicht­licheres Menü und neue Watch­faces.
AAA
Teilen (2)

Das neue Smartwatch-Design One UI (Tizen)
Das neue Smartwatch-Design One UI (Tizen)
Besitzer einer Samsung-Uhr der Gattung Galaxy Watch, Gear S3 und Gear Sport dürfen sich über ein Update auf die Benut­zerober­fläche One UI freuen. Mit dieser Aktua­lisie­rung gehen zahl­reiche Opti­mierungen einher, beispiels­weise sollen sich Infor­mationen schneller auf einem Blick erha­schen lassen, das Workout- und Schlaf-Tracking wurde verbes­sert und die Ausdauer der Weara­bles gestei­gert. Neue Watch­faces, weitere Seiten für Schnell­zugriffe und die Möglich­keit, die Uhr durch Tippen auf das Display aufzu­wecken, sind eben­falls Teil des Updates. Aufge­spielt wird es über das Internet.

One UI hält auf weitere Samsung-Smart­watches Einzug

Mit Android 9.0 Pie schickte der Hersteller seine bishe­rige Benut­zerober­fläche Expe­rience in Rente und etablierte das neue One UI. Nun gewährt das Unter­nehmen seinen popu­lären Uhren Galaxy Watch, Gear S3 und Gear Sport eben­falls eine Frisch­zellenkur. Ein globales Ausrollen auf die Firm­wares R800XXU1CSE1 (Galaxy Watch), R760XXU2ESE3 (Gear S3) und R600XXU1CSE2 (Gear Sport) hat begonnen. Es werden rund 105 MB an freiem Spei­cher­platz benö­tigt. Die Aktua­lisie­rung wird von der Samsung-Wearable-App vom Smart­phone aus über das Internet voll­zogen. Prak­tisch sind die zusätz­lichen Bild­schirme für die Schnell­einstel­lungen, die sich mit einem Fingerwisch errei­chen lassen. Des Weiteren wurden die System­einstel­lungen aufge­räumter gestaltet und beinhalten zusätz­lich Optionen für den Schlaf­modus und die tägliche Zusam­menfas­sung. Wer der bishe­rigen Ziffern­blätter über­drüssig geworden ist, freut sich über neue, herun­terlad­bare Designs.

Samsung-Health-Erwei­terungen in One UI

Die Update-Änderungen für die Samsung-Smartwatches im Detail
Die Update-Änderungen für die Samsung-Smartwatches im Detail
Für die Fitness- und Gesund­heits-Funk­tionen hat das Smart­watch-Update eben­falls Verbes­serungen parat. So gibt es jetzt ein Feature, das die tägli­chen Akti­vitäten anzeigt. Außerdem betrieb Samsung an der Synchro­nisa­tion zwischen dem schlauen Acces­soire und dem Handy Fein­schliff. Gene­rell soll das Tracking des Workout jetzt schneller imitiert werden. Schwimmer dürften Gefallen am neuen Outdoor-Tracking fürs Schwimmen finden. Abseits der eingangs erwähnten Opti­mierung am Strom­verbrauch können die Anwender jetzt auch selbst für eine längere Standby-Zeit sorgen. Im Hinter­grund laufende Apps lasen sich mit One UI verwalten.

Mit dem jüngsten Update hat Samsung die Galaxy Watch, die Gear S3 und die Gear Sport Soft­ware-seitig auf ein Niveau mit der Galaxy Watch Active gehievt. (via SamMobile)

Teilen (2)

Mehr zum Thema Oberfläche (GUI)