Tablet-Koloss

Galaxy View 2: Fotos des 17,5 Zoll-Tablets

Samsungs Galaxy View 2 nähert sich anscheinend dem Verkaufsstart, worauf durchgesickerte Pressebilder hindeuten. Dank Standmechanismus ist das Mobilgerät flexibel einsetzbar.
AAA
Teilen (10)

Viel Anzeigefläche: Galaxy View 2
Viel Anzeigefläche: Galaxy View 2
Das Riesen-Tablet Samsung Galaxy View erhält nach drei­ein­halb Jahren einen Nach­folger. Mit einer Bild­schirm­dia­go­nalen von 17,5 Zoll fällt das Galaxy View 2 ein wenig kompakter als die erste Genera­tion aus. Eine weitere große Ände­rung ist beim Stand­me­cha­nismus zu verzeichnen, der deut­lich ergo­no­mi­scher daher­kommt. Zusam­men­ge­klappt und flach auf dem Tisch gelegt präsen­tiert sich das Display in einem 30-Grad-Winkel. Im Inneren des üppigen Flach­rech­ners steckt Mittel­klasse-Hard­ware wie das SoC Exynos 7885. Eine Veröf­fent­li­chung des Galaxy View 2 steht kurz bevor.

Tablet in Laptop-Monitor-Größe

Im Tablet-Segment ist oftmals eine Größe im 10 Zoll-Bereich vertreten, je nach ange­peilter Ziel­gruppe gibt es aber entspre­chende Ausnahmen. So kam das Galaxy View 2015 als Android-betrie­bener Multi­media-Bild­schirm auf den Markt, der beispiels­weise in der Küche oder bei Camping-Ausflügen für Unter­hal­tung sorgt. Das 18,4 Zoll-Panel stutzt Samsung beim 2019er Modell um 0,9 Zoll.

Somit wird das Galaxy View 2 etwas kompakter als das Erst­lings­werk der Serie ausfallen. SamMo­bile gelang es an Pres­se­bilder des gigan­ti­schen Tablets zu kommen, was auf eine baldige Veröf­fent­li­chung hindeutet. Zudem ist auf dem Screen das Datum 26. April zu erkennen. Statt einen schmalen Griff hält der fest montierte Ständer ein großes Loch parat. Auf diese Weise lässt sich das Galaxy View 2 auch mit größeren Händen bequem trans­por­tieren. Wer auf dem Tablet schreiben möchte, profi­tiert nach dem Ablegen des Mobil­ge­räts von der schrägen Posi­tion des Bild­schirms.

Die Ausstat­tung des Galaxy View 2

Praktischer Winkel zum Tippen
Praktischer Winkel zum Tippen
Auf den Pres­se­fotos ist das Logo des US-ameri­ka­ni­schen Netz­be­trei­bers AT&T zu erkennen. Es wird also 4G-Daten­funk geben, eine reine WLAN-Vari­ante dürfte jedoch eben­falls auf dem Plan stehen. Bei einem Besuch des Bench­marks Geek­bench wurden der Chip­satz Exynos 7885 (Octa-Core, bis zu 2,2 GHz Takt), 3 GB RAM und Android 8.1 Oreo enthüllt. Es bleibt zu hoffen, dass die finale Ausgabe des Galaxy View 2 mit Android 9.0 Pie erscheint. Die Modell­nummer des Produkts lautet SM-T927A. Das origi­nale Galaxy View schaffte es leider nicht nach Europa, aber es ist viel Zeit gegangen und das Thema Strea­ming nimmt auch in unserer Region eine immer größere Bedeu­tung ein. Ob Samsung das ausufernde Tablet euro­päi­schen Kunden anbietet, steht trotzdem noch nicht fest.

In einer Über­sicht haben wir beson­ders große Tablets zusam­men­ge­stellt.

Teilen (10)

Mehr zum Thema Tablet