Benchmark

Samsung Galaxy Tab A 8 (2017) gesichtet

Tablets werden meistens zum Konsumieren von Medien genutzt, zum Surfen und Mails schreiben. Ein Benchmark hat nun die ersten Details des möglichen Samsung Galaxy Tab A 8.0 (2017) verraten.
AAA
Teilen (3)

In der Datenbank von GfxBench ist das Modell SM-T385 von Samsung erstmals gesichtet worden. Aufgrund der Modellnummer wird bereits spekuliert, dass es sich dabei um das erste Tablet-Modell von Samsungs Galaxy-Tab-A-Reihe für dieses Jahr handeln könnte. Während des Mobile World Congress 2017 stellte Samsung mit dem Galaxy Tab S3 sein aktuelles Top-Modell der Tablet-Reihe vor, dessen zum Lieferumfang gehörender S-Pen einen gewissen Mehrwert gegenüber der Android-Konkurrenz darstellt.

Samsung Galaxy Tab A 8.0 (2017) LTE

Dass es sich bei dem aufgetauchten Modell um das Galaxy Tab A 8.0 (2017) in der LTE-Variante handeln könnte, verrät die Modellnummer. Traditionell werden die LTE-Modelle bei Samsung-Tablets mit einer 5 am Ende geführt. Das aktuelle Galaxy Tab A 8.0 wird Samsung-intern als SM-T350 respektive mit LTE als SM-T355 gelistet. Außerdem haben beide Modelle ein Display mit 8 Zoll in der Diagonale gemeinsam.

Wieder Filme-taugliches Display

Galaxy Tab A 8.0 (2017)Ein mögliches Galaxy Tab A 8.0 (2017) ist in der GfxBench-Datenbank aufgetaucht Bei der Größe des Displays selbst könnten die Gemeinsamkeiten hingegen bereits wieder aufhören. Denn laut dem Benchmark zufolge liegt die Auflösung des neuen Tablets bei 800 mal 1280 Pixel, was für ein 16:9 Display spricht. Das aktuelle aber von Samsung nicht mehr erhältliche Galaxy Tab A 8.0 hat ein 4:3 Display mit 768 mal 1024 Pixel Auflösung.

Im Inneren wird mit einem Snapdragon 425 Quad-Core-Prozessor und 2 GB RAM leicht aufgerüstet. Der interne Speicher bleibt hingegen bei einer Größe von 16 GB, auch wenn er sich erneut mit einer microSD-Speicherkarte erweitern lässt. Ob es wie bei der originalen Version des Galaxy Tab A 8.0 Unterschiede bei Prozessor und RAM zwischen WLAN- und LTE-Modell gibt, bleibt bis auf weiteres offen.

Fotos lassen sich mit dem Android-Tablet ebenfalls wieder aufnehmen. Dafür ist auf der Rückseite eine 8-Megapixel-Kamera inklusive LED-Blitzlicht verbaut, die zudem FullHD-Videos aufnehmen kann. Für Selfies steht eine Frontkamera mit 5 Megapixel zur Verfügung, die ebenfalls im Stande ist, FullHD-Videos aufzunehmen.

Als Betriebssystem ist Android 7.0 Nougat mit Samsungs eigener TouchWiz-Oberfläche vorinstalliert. Ob es ein Update auf Android 8.0 O geben wird ist fraglich, immerhin handelt es sich bei der Tab-A-Reihe um Tablets der Einsteiger-Klasse.

Vorstellung zur IFA 2017?

Wann Samsung das neuen Tablet offiziell vorstellen wird und ob es zu einer kompletten Tablet-Familie gehört, ist völlig unklar. Denkbar wäre eine Vorstellung im Rahmen der IFA in Berlin, welche dieses Jahr vom 1. bis 6. September stattfindet. Zusammen mit dem erwarteten Galaxy Note 8 würde sich Samsung breit aufstellen, was Neuheiten mit Android als Betriebssystem anbelangt.

Ob das SM-T385 allerdings tatsächlich als Galaxy Tab A 8.0 (2017) vermarktet wird oder einen gänzlich anderen Namen bekommt, ist ebenfalls noch offen. Aufgrund der technischen Daten und der Modellnummer liegt die Vermutung jedoch sehr nahe.

Eine Übersicht der aktuellen Tablets auf dem Markt mit einem 8 Zoll großen Display finden Sie in unserer Tablet-Suche.

Teilen (3)

Mehr zum Thema Tablet