Akkuproblem

Galaxy S8 und Galaxy Note 8 mit Akkuproblemen

Seit dem Galaxy Note 7 ist Samsung im Bezug auf Akkuprobleme erheblich sensibler geworden. Nun nimmt Samsung Stellung zu Berichten, wonach das Galaxy S8 Plus und Galaxy Note 8 nach einem tiefentladenen Akku nicht mehr starten.
AAA
Teilen (22)

Vielen Note-Fans ist noch immer das Debakel rund um den verbauten Akku des Galaxy Note 7 bestens im Gedächtnis, welcher dem ansonsten sehr guten Smartphone sprichwörtlich das Genick gebrochen hat. Eigentlich sollten es die nachfolgenden Flaggschiff-Modelle wieder richten, aber so ganz problemfrei sind diese dann doch nicht.

Denn in den vergangenen Tagen mehrten sich bei Samsung USA die Berichte, wonach die Modelle Galaxy Note 8 und auch das Galaxy S8 Plus sich ganz einfach nicht mehr starten lassen, wenn der Akku tiefentladen wurde. Nun hat sich der südkoreanische Konzern gegenüber PCWelt konkreter zu den Vorwürfen geäußert.

"Samsung nimmt alle Berichte dieser Art selbstverständlich ernst. Wir haben nur eine sehr geringe Anzahl von Kunden­anfragen erhalten, die sich mit dem Lade­management in Verbindung bringen lassen. Leider können wir uns zu dem Sachverhalt erst weiter­gehend äußern, wenn uns genauere Informationen zu den betroffenen Geräten vorliegen. Kunden, die Fragen zu ihrem Gerät haben, bitten wir, sich direkt an den Samsung Kunden­service unter 06196 77 555 66 zu wenden."

Kurzum, Samsung kann oder will noch nichts Genaueres zu den Vorwürfen sagen. Da es sich um US-Modelle mit Snapdragon-835-Prozessor handelt und nicht EU-Modelle mit Exynos-8895-Prozessor, besteht für deutsche Kunden höchst­wahrscheinlich vorerst keine Gefahr, ebenfalls solche Probleme zu bekommen.

Daran knabbert Samsung

Samsung Akku-ProblemeGalaxy Note 8 und Galaxy S8 Plus soltlen nicht tiefentladen werden Auslöser des ganzen aktuellen Dilemmas ist ein erwähnter Bericht in den Support-Foren von Samsung US. Dort wird berichtet, dass ein Galaxy Note 8 nach nur knapp 20 Tagen den weiteren Dienst verweigert. Ursache ist ein tiefentladener Akku, nachdem sich das Gerät selbstständig ausgeschaltet hat, wegen zu geringer Akku­kapazität. Gleiches wird auch vom Galaxy S8 Plus berichtet.

Ersten Erkenntnissen zufolge scheint es ein Problem bei der Lade­elektronik zu geben, weshalb sich betroffene Geräte nicht mehr aufladen lassen. Weder die originalen Samsung-Netzteile noch andere Netzteile - auch solche mit deutlich mehr Kraft - konnten die Geräte wieder reanimieren. Selbst die Status-LED, die ein Aufladen des Akkus signalisiert, bleibt aus. Samsung US bietet daher von sich aus an die betroffenen Modelle auszutauschen.

Ob und wann die Ursache gefunden wird, bleibt bis auf weiteres offen. Sollte es sich nur um ein einfaches Software-Problem handeln, dürfte schon sehr bald ein entsprechendes Update an die betroffenen Geräte verteilt werden. In jedem Fall werden bei den Verantwortlichen unschöne Erinnerungen an das Galaxy Note 7 und dessen Akkuprobleme wach werden.

Lesen Sie in einem weiteren Beitrag, wie Samsung seit dem Galaxy Note 7 einen verschärften Blick auf die Sicherheit der verbauten Akkus wirft.

Teilen (22)

Mehr zum Thema Probleme