200-MP-Samsung-Phablet?

Galaxy S23 Ultra: SD 8 Gen 2 und 200 Megapixel an Bord?

Wenn es nach Insi­dern geht, kommt das Galaxy S23 Ultra mit Höhe­punkten wie einem Snap­dragon 8 Gen 2 und einer 200-MP-Kamera daher. Am Gehäuse soll sich aber kaum etwas ändern.

Bis zum Erscheinen des Galaxy S23 Ultra dürfte zwar noch ein halbes Jahr vergehen, dennoch tauchten bereits einige Infor­mationen über die Ausstat­tung und das Design auf. So bleiben den Angaben zufolge diverse Kompo­nenten wie das Display und der Akku gleich, während ein neuer Chip­satz und eine sehr hoch­auf­lösende Kamera Einzug halten könnten. Im Galaxy S23 Ultra stecken angeb­lich der (noch in Entwick­lung befind­liche) Chip­satz Snap­dragon 8 Gen 2 und eine 200-Mega­pixel-Kamera. Über letzt­genannte war sich die Gerüch­teküche oft uneinig, nun soll sie von Samsung bestä­tigt worden sein.

Galaxy S23 Ultra: Mögliche Spezi­fika­tionen

Das Galaxy S23 Ultra dürfte optisch dem S22 Ultra (Foto) ähneln Das Galaxy S23 Ultra dürfte optisch dem S22 Ultra (Foto) ähneln
Samsung

Samsung Galaxy S23 Ultra

Mit der 2022er Itera­tion mutierte das Ultra-Modell der S-Serie endgültig zum Galaxy-Note-Ersatz. Wahr­schein­lich wird auch die nächst­jäh­rige Ausgabe eine S-Pen-Kompa­tibi­lität samt Schacht aufweisen, die jüngsten Gerüchte greifen aber andere Ausstat­tungs­merk­male auf. Laut dem stets gut infor­mierten Bran­chen­insider Ice universe hat das Galaxy S23 Ultra ein 6,8 Zoll messendes Display mit 3088 mal 1440 Pixel sowie einen 5000 mAh messenden Akku. Diese Hard­ware kennen wir bereits vom Galaxy S22 Ultra.

Hingegen neu ist der Chip­satz Snap­dragon 8 Gen 2. Es bleibt zu hoffen, dass Samsung diesen global einsetzt und nicht manche Regionen, darunter Europa, mit dem meist enttäu­schenden Exynos-SoC abspeist. Bei der vorin­stal­lierten Soft­ware des Galaxy S23 Ultra soll es sich um die Benut­zer­ober­fläche One UI 5.1 handeln. Das High­light könnte aber die Haupt­kamera werden. Üppige 200 Mega­pixel beträgt deren Auflö­sung, wenn man einer Äuße­rung von ET News Glauben schenkt. Samsungs Mobil­geräte-Abtei­lung soll diese Infor­mation mit Kamera-Part­nern geteilt haben.

Galaxy S23 Ultra: Fast iden­tische Abmes­sungen

Neben manchen Spezi­fika­tionen verriet Ice universe auch die Abmes­sungen des nächst­jäh­rigen Samsung-Flagg­schiffs. Demnach würde das Phablet 163,4 x 78,1 x 8,9 mm messen. Zum Vergleich: das Galaxy S22 Ultra kommt auf 163,3 x 77,9 x 8,9 mm. Vom Gewicht ist im Twitter-Beitrag nichts zu lesen. Wir sind gespannt, ob Samsung die 229 g des Galaxy S22 Ultra ein wenig redu­zieren kann.

Wir haben das Galaxy Z Flip 4 im Test­labor.

Mehr zum Thema SoC