Samsung-Update

Galaxy S22: April-Patch ist da und braucht viel Speicherplatz

Seit kurzem verteilt Samsung den Sicher­heits­patch Stand 1. April 2022 für das Galaxy S22, Galaxy S22+ und Galaxy S22 Ultra. Für ein solches Update ist dieser unge­wöhn­lich groß.

Samsung war wieder beson­ders flott beim Verteilen eines Sicher­heits­patches, das April-Update steht ab sofort hier­zulande für das Galaxy S22 Verfü­gung. Diese Aktua­lisie­rung bringt üppige 1,4 GB auf die Daten-Waage und traf bereits auf einem Ultra-Modell in unserer Redak­tion ein. Leider zeigt sich der Hersteller nicht beson­ders infor­mativ im Ände­rungs­pro­tokoll. Abseits des erhöhten Schutzes gegen Schad­soft­ware und Fremd­zugriffe müssen einige Apps nach dem Update auf eine neue Version gebracht werden. Ferner soll sich die Stabi­lität verbes­sert haben.

Galaxy S22 – Monster-Update nur für die Sicher­heit?

April-Patch für das Galaxy S22 ist da April-Patch für das Galaxy S22 ist da
Samsung

Datenblätter

Die monat­lichen Sicher­heits­patches für das Android-Betriebs­system benö­tigen in der Regel nicht allzu viel Spei­cher. Kommen keine neuen Features oder umfas­sende Ände­rungen hinzu, begnügt sich solch eine Aktua­lisie­rung häufig mit unter 150 MB. Wer ein Galaxy S22, Galaxy S22+ oder Galaxy S22 Ultra sein Eigen nennt, muss für den Down­load des April-Sicher­heits­patches aber 1,4 GB an freiem Daten­platz einplanen. Zum Vergleich: die kürz­lich erschie­nene Betriebs­system-Aktua­lisie­rung des Galaxy Z Flip 3 5G auf One UI 4.1 benö­tigte weniger als 1 GB. Änderungsprotokoll des April-Updates Änderungsprotokoll des April-Updates
Screenshot: teltarif.de / Thomas Michel
Hat Samsung etwa span­nende Neue­rungen bei der Galaxy-S22-Reihe einge­führt? Unseres Wissens nicht. Sowohl im Hersteller-Forum als auch bei Kollegen wie SamMobile rätselt man über die Anpas­sungen durch das Update. Manche User waren enttäuscht von der Perfor­mance und der Stabi­lität der euro­päi­schen Galaxy-S22-Reihe mit Exynos-2200-Chip­satz. An diesen Punkten hat Samsung dem Ände­rungs­pro­tokoll zufolge geschraubt. Die Anzahl an nach dem Update zu aktua­lisie­renden Apps vari­iert je nachdem, wie aktuell die bereits instal­lierten Fassungen sind.

Anwender-Feed­back zum Galaxy-S22-April-Update

Neben Problemen mit der Perfor­mance und der Stabi­lität leiden manche Galaxy-Geräte an einem hohen Akku­ver­brauch, Einfrieren nach dem Entsperren, Ruck­lern und Abstürzen. Ob Samsung diese Umstände beheben konnte, bleibt abzu­warten. Zumin­dest ein User schil­derte, dass er immer noch von denselben Ärger­nissen geplagt wird. Ein anderer Anwender meldet sogar, dass sein Galaxy S22 nach der Aktua­lisie­rung schlechter läuft als zuvor. Außerdem streikt jetzt seine Kamera-App. Diverse andere Anwender haben keine Probleme mit dem Update.

Samsung plant übri­gens eine Galaxy-Selbstre­paratur.

Mehr zum Thema Patches und Sicherheitsupdates