High-End

Galaxy S22 (Ultra): Erste Eindrücke im Hands-on-Video

Das Galaxy-S22-Trio zeigt sich in einem Hands-on-Video in voller Pracht. So sind die Design­unter­schiede erkennbar. Zumin­dest das Ultra-Modell bekommt auch schnel­leres Aufladen spen­diert.

Manchmal sind die YouTuber schneller als der Hersteller erlaubt, so wurde ein umfas­sendes Video über das Galaxy S22, Galaxy S22+ und Galaxy S22 Ultra veröf­fent­licht, das kurz darauf wieder verschwand. Da das Internet bekannt­lich aber nie vergisst, ist der Clip noch auf anderen Kanälen aufrufbar. Das Design der drei kommenden Smart­phone-Flagg­schiffe aus dem Hause Samsung lässt sich dank authen­tischer Dummys plas­tisch erspähen. Posi­tive Nach­richten gibt es auch in puncto Lade­gerät. Beim Galaxy S22 Ultra kommt ein 45-W-Netz­teil für flotte Strom­über­tra­gung zum Einsatz.

Galaxy-S22-Serie in voller Pracht

Von links nach rechts: Galaxy S22 Ultra, S22+ und S22 Von links nach rechts: Galaxy S22 Ultra, S22+ und S22
Unbox Therapy

Datenblätter

Was die nahenden Ober­klas­semo­delle des Smart­phone-Markt­füh­rers unter der Haube haben, ist bereits größ­ten­teils bekannt. Zahl­reiche Render­bilder zum Design gibt es eben­falls. Das Ganze durch realis­tische Dummys in Bewegt­bil­dern betrachten zu können, vermit­telt aller­dings einen umfas­sen­deren Eindruck. Lewis Hils­enteger alias Unbox Therapy, ein Technik-YouTuber mit über 18 Millionen Abon­nenten, gelang an solche Rohlinge des Galaxy S22, Galaxy S22+ und Galaxy S22 Ultra (via TheVerge). In einem 16-minü­tigen Clip demons­triert er die Gehäuse und führt einen Größen­ver­gleich durch.

Samsung Galaxy S22 Ultra, S22+, S22 im Hands-On?

Anschei­nend war Samsung davon nicht angetan, jeden­falls verschwand das Video aus Hils­ente­gers Kanal. Das kümmert das World Wide Web frei­lich wenig, denn einige Zuschauer hatten sich das Mate­rial bereits herun­ter­geladen. So gibt es beispiels­weise einen erneuten Upload bei TikTok Bangers.

Beim Design der Galaxy-S22-Serie zeigen sich diverse Neue­rungen im Vergleich zum Vorjah­res­modell. Als Kontrast zu den immer wuch­tigeren Kame­rabu­ckeln wirkt die Wasser­tropfen-Anord­nung des Galaxy S22 Ultra ohne Erhe­bung um die Objek­tive erfri­schend an. Das Kamera-Element des Galaxy S22 und Galaxy S22+ schmiegt sich nicht mehr über die Gehäus­eseite.

Galaxy S22 Ultra: Viel Spei­cher, flottes Laden

45-W-Netzteil 45-W-Netzteil
Samsung / Roland Quandt
Im kürz­lich durch­gesi­ckerten Promo­tion-Poster der Galaxy-S22-Reihe lautete die maxi­male Spei­cher­kapa­zität des Ultra-Modells noch 512 GB. Unbox Therapy nennt aber wieder­holt bis zu 1 TB Flash in seinem Clip. Es könnte also sein, dass das Samsung-Zugpferd doch mehr Daten­platz erhält als gedacht. Eine weitere Infor­mation zum Galaxy S22 Ultra stammt aus Deutsch­land, vom Kollegen Roland Quandt. Auf Twitter teilte er ein Foto des Lade­geräts. Dieses besitzt einen USB-Typ-C-Anschluss, eine Leis­tung von 45 W (5A) und eine Kabel­länge von 1,8 m. Nachdem Samsung beim Galaxy S21 Ultra nur 25 W bot, geht es also dies­bezüg­lich aufwärts.

Die Euro­preise des Galaxy S22 sind bereits geleakt.

Mehr zum Thema Hands-On