Samsung Oberklasse

Gerücht: Galaxy S21 Ultra wieder mit 5000 mAh und 108 MP

Einen riesigen Sprung sollte man bei Samsungs Galaxy S21 Ultra nicht erwarten. Batterie und Kamera-Auflö­sung sollen gleich bleiben, immerhin gibt es aber einen neuen Bild­sensor.

Wie das Note 20 Ultra (Bild) könnte auch das S21 Ultra einen S-Pen haben Wie das Note 20 Ultra (Bild) könnte auch das S21 Ultra einen S-Pen haben
Samsung
Es gibt neue Infor­mationen zur nächst­jäh­rigen Samsung-Ober­klasse Galaxy S21. Letzten Monat tauchte ein Akku auf, der zum Galaxy S21+ gehören soll und eine höhere Kapa­zität hat – wird auch die Batterie des Galaxy S21 Ultra aufge­wertet? Voraus­sicht­lich nicht, denn ein vertrau­ens­wür­diges Samsung-Blog erhielt von einer Quelle mitge­teilt, dass es bei der Kapa­zität des Galaxy S20 Ultra bleibt. Demnach hätte das Galaxy S21 Ultra immer noch statt­liche 5000 mAh. Des Weiteren stellte Samsung den Kame­rasensor Isocell HM2 vor, der im Galaxy S21 Ultra Premiere feiern könnte.

Galaxy S21 Ultra: Glei­cher Akku, neuer Kame­rasensor?

Wie das Note 20 Ultra (Bild) könnte auch das S21 Ultra einen S-Pen haben Wie das Note 20 Ultra (Bild) könnte auch das S21 Ultra einen S-Pen haben
Samsung
Das nieder­län­dische Portal Galaxy Club erhielt von einem Bran­chen­kenner einen Hinweis, dass Samsung die Akku­kapa­zität des Galaxy S21 Ultra im Vergleich zum Vorjah­res­modell nicht erhöht. Beim Strom­spei­cher mit der Bezeich­nung EB-BG998ABY handelt es sich folg­lich aber­mals um ein 5000-mAh-Exem­plar. Der Nenn­wert beträgt 4855 mAh. Anfang September berich­teten wir darüber, dass die Akku­kapa­zität des Galaxy S21 im Vergleich zum Galaxy S20 unver­ändert 4000 mAh sei und jene des Galaxy S21+ 4800 mAh haben soll. Das wären immerhin 300 mAh mehr als beim Galaxy S20+. Ein neuer 108-MP-Sensor von Samsung Ein neuer 108-MP-Sensor von Samsung
Samsung
Ob 108 Mega­pixel der Weis­heit letzter Schluss sind, darf jeder für sich entscheiden, im nächst­jäh­rigen Ultra-Modell der S-Serie wird es aber wohl einen ebenso hoch auflö­senden Sensor geben. Samsung infor­mierte via Pres­semit­tei­lung über den neuen Bild­wandler Isocell HM2. Auffällig ist, dass der Hersteller diesmal die Sensor­größe geschrumpft hat. Anstatt 1/1,33 Zoll mit 0,8 Mikro­meter großen Bild­punkten gibt es jetzt 1/1,52  Zoll mit 0,7 Mikro­metern großen Bild­punkten. Auch hier vereint die Nano­cell-Tech­nologie neun Pixel zu einem größeren. Video­grafen dürften sich über die 120 fps bei 4K-Auflö­sung freuen.

Galaxy S21 Ultra: Poten­zieller Kame­rasensor besser gegen Hitze geschützt

Außer bei der Video­funk­tion hat der Isocell HM2 in noch einer anderen Diszi­plin die Nase vorne. Er funk­tio­niert auch bei einer Tempe­ratur von 85 Grad Celsius reibungslos, wohin­gegen beim Isocell HM1, der im Galaxy S20 Ultra steckt, bei 70 Grad Celsius Schluss ist. Das ist inso­fern von Rele­vanz, als moderne Smart­phones häufig eine hohe Abwärme erzeugen. Span­nend ist auch der neue Seri­enbild­modus des HM2, der 90 Fotos pro Sekunde bei 12 Mega­pixel ermög­lichen soll.

Mehr zum Thema Akku