Smartphone-Teardown

Galaxy S21: So sieht das Handy unter der Haube aus

Das Galaxy S21 über­zeugt mit seinem neuen Design – aber was liegt darunter? In einem Video können Sie die Kompo­nenten des Tele­fons sehen. Samsung vollzog so manchen Fein­schliff, um das Smart­phone zu verbes­sern.

Der YouTube-Kanal PBKreviews gewährt einen ersten Blick unter die Hülle des Galaxy S21. Somit können Hobby-Bastler bereits vorab erkennen, mit welchen Schwie­rig­keiten sie bei einer Repa­ratur konfron­tiert werden. Hard­ware-Enthu­siasten dürften sich aber eben­falls für das Innen­leben des Samsung-Ober­klasse-Smart­phones inter­essieren. Für einen besseren mobilen Funk­ver­kehr sollen diesmal gleich zwei 5G-Antennen im Milli­meter­wel­len­bereich sorgen. Des Weiteren hat der Hersteller das Display-Flach­band­kabel des Galaxy S21 entfernbar gestaltet, wodurch eine bessere Repa­rier­bar­keit gegeben sein sollte. Klei­nere Ände­rungen am Aufbau senken indes die Abwärme.

Galaxy S21: So sieht es „nackt“ aus

Das Innenleben des Galaxy S21 Das Innenleben des Galaxy S21
PBKreviews

Samsung Galaxy S21

Häufig nehmen die Experten von iFixit neue Mobil­geräte in soge­nannten Tear­downs ausein­ander, diesmal kam ihnen PBKreviews zuvor. Der US-ameri­kani­sche Technik-Profi hat eben­falls Ahnung von der Materie und stellt seit 15 Jahren inter­essante Bastel-Videos bereit. In seinem neuesten Clip rückt er dem Galaxy S21 mit dem iFixit-Tool-Set auf den Leib. Das hintere Cover im Glas­stic getauften Plas­tik­mantel lässt sich augen­schein­lich durch Aufhe­beln schnell entfernen. Allzu dick wirkt das Mate­rial nicht. Die entfernte Rück­seite offen­bart die Triple-Kamera, samt für die opti­sche Bild­sta­bili­sie­rung benö­tigten Lager des Weit­winkel- und Tele­objek­tivs.

Nun gilt es ein Meer an Schrauben zu lösen, um die rest­lichen Abde­ckungen aus dem Weg zu räumen. Der 4000 mAh umfas­sende Akku wird sichtbar. Wie von anderen Samsung-Modellen und jener der Wett­bewerber gewohnt, wird die auflad­bare Batterie von viel Kleb­stoff an ihrem Platz gehalten. Ein paar Design­ände­rungen des Hard­ware-Layouts nahm der Hersteller aller­dings vor. Der Vibra­tions­motor wanderte etwa von der Unter­seite des Handys (Galaxy S20) zur rechten oberen Ecke. Der obere Laut­spre­cher des Galaxy S21 ist zudem mit Schaum­stoff umman­telt, was die Laut­stärke erhöhen soll.

Galaxy S21 ohne Hitze­pro­bleme?

Die Kamera des Galaxy S21 Die Kamera des Galaxy S21
PBKreviews
Das neue SoC Exynos 2100 soll vieles besser machen als sein Vorgänger Exynos 990. Dazu zählt auch die Wärme­ent­wick­lung. Aller­dings ist der Chip­satz nicht alleine für eine effi­ziente ther­mische Leis­tung verant­wort­lich. Ein optimal konstru­iertes Gehäuse begüns­tigt nied­rigere Tempe­raturen. Klei­nere Posi­tions­ände­rungen diverser Kompo­nenten des Galaxy S21 sollen dazu beitragen, einer Über­hit­zung entge­gen­zuwirken. Wir sind gespannt, ob Samsung mit dem neuen Chip­satz und dem über­arbei­teten Hard­ware-Layout tatsäch­lich in puncto Wärme­ent­wick­lung Fort­schritte erzielt hat. (via xda-deve­lopers)

Das Galaxy S21 erscheint am 29. Januar bei uns. In der News zur offi­ziellen Vorstel­lung lesen Sie alle Infor­mationen über die Smart­phone-Serie.

Mehr zum Thema Handy-Reparatur