Heimlich eingestampft

Wohl doch kein Galaxy S21 FE: Support-Seiten gelöscht

Nach dem Galaxy Note 21 scheint das Galaxy S21 FE das nächste gestri­chene Modell zu werden. Die Support-Seiten sind plötz­lich bei Samsung verschwunden.

Es sieht immer schlechter aus für das Galaxy S21 FE. Nun hat der Hersteller sogar die bereits veröf­fent­lichten Support-Webseiten des Smart­phones gelöscht. Ein weiterer Hinweis darauf, dass Samsung das Mobil­gerät doch nicht veröf­fent­licht. Für Fans der Fan Editon, die High-End-Features zum humanen Preis verspricht, eine große Enttäu­schung. Die Entschei­dung dürfte aufgrund mehrerer Ereig­nisse so kurz­fristig gefallen sein. Zum einen herrscht immer noch Chip­satz-Knapp­heit, zum anderen erfreut sich das Galaxy Z Flip 3 großer Beliebt­heit.

Weiterer Sarg­nagel für das Galaxy S21 FE

Das Galaxy S21 FE (Foto) muss wohl länger auf einen Nachfolger warten Das Galaxy S21 FE (Foto) muss wohl länger auf einen Nachfolger warten
Samsung
Mit dem Galaxy S20 FE brachte Samsung im Oktober 2020 einen geis­tigen Nach­folger des Galaxy S10e heraus. Premium-Hard­ware zu einem güns­tigeren Kosten­faktor ist die Philo­sophie dieser Mobil­geräte. Ein Galaxy S21 FE sollte eigent­lich nächsten Monat vorge­stellt werden. Allem Anschein nach wird draus nichts. SamMobile teilt eine verdäch­tige Beob­ach­tung bei Samsungs Inter­net­auf­tritten. Unter anderem die bereits vor einiger Zeit publi­zierten Support-Webseiten bewiesen die Exis­tenz des Galaxy S21 FE. Nun wurden diese entfernt. In Hong­kong, Singapur, Südafrika und Levante waren diese bis vor zwei Tagen noch online.

Selt­samer­weise verschwanden die Seiten kurz nachdem es Gerüchte um eine Einstel­lung des Galaxy S21 FE gab. Samsung selbst zeigte das Smart­phone sogar schon etwas versteckt auf Insta­gram. Google plau­derte seiner­seits die tech­nischen Daten aus. Zudem gab es immer wieder Berichte betref­fend der Produk­tion des Budget-High-End-Tele­fons.

Zu viele Modelle, zu wenig Chips

Das unge­wohnt unko­ordi­nierte Verhalten des südko­rea­nischen Herstel­lers ist einem welt­weiten Phänomen geschuldet: der Chip­satz­knapp­heit. Es gibt derzeit schlicht zu wenig SoCs, um die Nach­frage der Käufer voll­ends zu befrie­digen. Aus diesem Grund musste schon das Galaxy Note 21 zu den Akten gelegt werden. Das Galaxy S21 Ultra und das Galaxy Z Fold 3 5G mit S-Pen-Support müssen als Ersatz genügen. Mit dem Galaxy Z Flip 3 5G hat Samsung wiederum einen Ersatz für das Galaxy S21 FE gefunden. Dieses Smart­phone ist ähnlich populär wie die Fan Edition und fällt konti­nuier­lich im Preis. Weniger als 800 Euro für ein Foldable sind verlo­ckend.

Erstaun­lich ist auch die Robust­heit des Galaxy Z Flip 3 5G.

Mehr zum Thema Gerücht