Taktisches Handy

Soldaten-Smartphone: Samsung Galaxy S20 Tactical Edition

Das Galaxy S20 Tactical Edition ist eine für „takti­sche Zwecke“ ange­passte Version des bekannten Ober­klas­se­mo­dells. Es soll im Herbst die USA errei­chen.

Samsung schickt das Galaxy S20 mit der Tactial Edition in den Krieg. Das takti­sche Smart­phone wurde seitens der Soft­ware mit für das Schlacht­feld erfor­der­li­chen Kommu­ni­ka­ti­ons­stan­dards und Features aufge­wertet.

So gibt es unter anderem einen Nacht­sicht­modus und einen Heim­lich­keits­modus. CBRS und DualDAR sorgen indes für eine erwei­terte und sichere Verstän­di­gung. Mit diesen Tech­no­lo­gien erfüllt das Galaxy S20 Tactical Edition indus­tri­elle Anfor­de­rungen von Insti­tu­tionen wie der NSA. Ferner erfolgt die Liefe­rung mit einer spezi­ellen Outdoor-Schutz­hülle. Das Gehäuse besteht aus rost­freiem Stahl und hat große Bumper.

Samsung rekru­tiert das Galaxy S20

Das Samsung Galaxy S20 Tactical Edition mit einer Missions-App Das Samsung Galaxy S20 Tactical Edition mit einer Missions-App
Bild: Samsung
Der südko­rea­ni­sche Hersteller hat in der Vergan­gen­heit schon diverse Outdoor-Vari­anten der Galaxy-S-Reihe unter der Bezeich­nung "Active" heraus­ge­bracht. Beim Galaxy S20 Tactical Editon handelt es sich aber um eine spezi­elle Ausgabe für mili­tä­ri­sche – oder humaner ausge­drückt takti­sche – Zwecke. Das Mobil­gerät wurde so modi­fi­ziert, dass es den Ansprü­chen des Depart­ment of Defense, dem nord­ame­ri­ka­ni­schen Vertei­di­gungs­mi­nis­te­rium, genügt. Die DualDAR-Archi­tektur offe­riert zwei Schichten von Daten­ver­schlüs­se­lungen nach dem NSA-Stan­dard. Es lassen sich umge­hend Verbin­dungen zu takti­schen Funk­ge­räten und Missi­ons­sys­temen herstellen. Die massive Schutzhülle des Samsung Galaxy S20 TE Die massive Schutzhülle des Samsung Galaxy S20 TE
Bild: Samsung
Neben Multi-Ethernet-Konnek­ti­vität werden Private-SIM-Karten, LTE, 5G, Wi-Fi 6 und CBRS über mehrere Domains aufrecht­erhalten. Beim propa­gierten Nacht­sicht­modus handelt es sich um die Möglich­keit, den Bild­schirm des Galaxy S20 Tactial Edition während des Tragens eines Nacht­sicht­ge­rätes ein- und auszu­schalten. Der soge­nannte Stealth Mode ist eigent­lich nur ein umbe­nannter Flug­modus, der jedwede Funk­ver­bin­dung kappt. Mit mehreren Missions-Appli­ka­tionen wie ATAK, APASS, KILLSWITCH und BATDOK soll der Befehls­haber den Über­blick behalten.

Verfüg­bar­keit des Militär-Smart­phones

Das Samsung Galaxy S20 TE in voller Pracht Das Samsung Galaxy S20 TE in voller Pracht
Bild: Samsung
Das Galaxy S20 Tactical Edition erfüllt die von der NSA vorge­ge­benen Kompo­nen­ten­liste (CSFC) und den Mobil­gerät-Sicher­heits­stan­dard Mobile Device Funda­mental Protec­tion Profile (MDF  PP). Das zugrunde liegende Telefon entspricht dem kommer­ziell erhält­li­chen Galaxy S20.

Samsung Galaxy S20

Samsung gibt an, dass das Handy inner­halb des dritten Quar­tals 2020 erhält­lich sein wird. Es lässt sich dann über selek­tierte IT-Partner erstehen. Da es sich um ein dedi­ziertes Projekt für die Verei­nigten Staaten unter der Ausfüh­rung von Samsung Elec­tro­nics America handelt, bleibt das Galaxy S20 Tactial Edition anderen Ländern verwehrt.

Wenn Sie sich dafür inter­es­sieren, wie das normale Galaxy S20 in der Praxis abge­schnitten hat, können Sie Details in einem ausführ­li­chen Test­be­richt nach­lesen.

Mehr zum Thema USA