Dummys

Samsung Galaxy S20(+) und S20 Ultra im Größenvergleich

Drei­dimen­sionale Ausdrucke von Galaxy S20, Galaxy S20+ und Galaxy S20 Ultra geben Aussicht auf deren Größe. Des Weiteren ließ sich das S20 bei Geek­bench blicken.
AAA
Teilen (2)

In weniger als einen Monat wird die Galaxy-S20-Reihe enthüllt – wie deren Form­faktor in Natura aussieht, zeigt ein Video eines gut vernetzten Redak­teurs. Anhand von CAD-Dateien, welche die Schutz­hüllen-Hersteller zur Verfü­gung gestellt bekommen, erschuf der Jour­nalist via 3D-Drucker Dummys von Galaxy S20, Galaxy  S20+ und Galaxy S20 Ultra. In einem Video werden die Krea­tionen ausführ­lich von allen Seiten gezeigt und Größen­vergleiche mit der Vorgän­gerge­nera­tion und Wett­bewerber-Modellen demons­triert. Außerdem stat­tete das Galaxy S20 dem Bench­mark Geek­bench einen Besuch ab.

Galaxy S20: Mehr Display bei fast iden­tischen Abmes­sungen

3D-Drucke der Galaxy-S20-Smartphones
3D-Drucke der Galaxy-S20-Smartphones
Im Vergleich zum Galaxy S9 legte Samsung hinsicht­lich der Bild­schirm­größe beim Galaxy S10 bereits eine ordent­liche Schippe drauf, jetzt legt der Konzern die Mess­latte noch­mals höher. Doch obwohl Galaxy S20, Galaxy S20+ und Galaxy S20 Ultra über eine üppi­gere Anzeige verfügen, sind die Abmes­sungen kaum gestiegen.
Galaxy S20 im Vergleich mit Galaxy S10
Galaxy S20 im Vergleich mit Galaxy S10
Der Hersteller wird also das Screen-to-Body-Ratio erneut stei­gern. Max Wein­bach, Bran­chen­insider und Redak­teur bei xda-deve­lopers, veröf­fent­lichte einen zehn­minü­tigen Video­clip auf YouTube, welcher die Gestal­tung der S20-Geschwister anhand von Dummys veran­schau­licht.
Galaxy S20+ im Vergleich mit Galaxy S10+
Galaxy S20+ im Vergleich mit Galaxy S10+
Auffällig sei, dass es bei Galaxy S20 und Galaxy S20+ so gut wie keine Krüm­mung mehr an den Bild­schirm­seiten gibt. Einzig die Ultra-Vari­ante hat einen markanten Edge-Screen. Des Weiteren besitzen alle Modelle eine einzelne Selfie-Knipse. Die rück­seitigen Kameras vari­ieren in der Anzahl und Funk­tion. Das Galaxy S20 hat drei  Objek­tive, das Galaxy S20+ und das Galaxy S20 Ultra jeweils vier, wobei die Ultra-Ausgabe eine höhere Auflö­sung (108 Mega­pixel) und einen größeren Zoom (zehn­fach optisch, 100-fach mit Soft­ware-Kniffen) hat.

Galaxy S20: Größen­vergleich und Geek­bench-Besuch

Galaxy S20 Ultra im Vergleich mit Galaxy Note 10+
Galaxy S20 Ultra im Vergleich mit Galaxy Note 10+
Das Galaxy S10 kommt mit einem 6,1-Zoll-Screen daher, sein Nach­folger Galaxy S20 soll mit 6,3 Zoll aufwarten. Eine Stei­gerung gibt es auch beim Plus-Modell, nämlich von 6,4 Zoll (S10+) auf 6,7 Zoll (S20+). Die Ultra-Ausfüh­rung gewährt mit ihren 6,9 Zoll sogar mehr Anzei­gefläche als das Galaxy Note 10+ (6,8 Zoll). Wie man im Video und den einge­betteten Fotos erkennen kann, sind die Abmes­sungen der Neulinge im Vergleich trotzdem kaum gewachsen. Nachdem bereits das Galaxy S20 Ultra beim Bench­mark Geek­bench zu Gast war, trat nun das Galaxy S20 (SM-G981U) zur Perfor­mance-Über­prüfung an (via mysmart­price).
Benchmark des Galaxy S20
Benchmark des Galaxy S20
Es wurden 665 Punkte im Single-Core- und 2556 Punkte im Multi-Core-Test fest­gehalten. Trotz glei­chem Chip­satz (Snap­dragon 865) und derselben RAM-Menge (12 GB) sind die Werte merk­lich unter­halb der Ultra-Vari­ante. Hier­zulande dürften die Galaxy-S20-Modelle mit dem SoC Exynos 990 erscheinen.
Teilen (2)

Mehr zum Thema Design