Kraftvolles SoC

Galaxy S11 mit Performance-Monster Snapdragon 865?

Samsung wird auch das Galaxy S11 in manchen Märkten mit Qual­comm-Chip­satz auslie­fern, die Leis­tung des kommenden High-End-SoC Snap­dragon 865 scheint zu über­zeugen.
AAA
Teilen (2)

Das Galaxy S11 wird zwar erst in etwa einem halben Jahr vorge­stellt, es finden aber bereits Tests des verbauten Chip­satzes statt. Der Qual­comm Snap­dragon 865 stat­tete dem Bench­mark Geek­bench einen Besuch ab. Dieses SoC dürfte in der US-ameri­kani­schen und chine­sischen Vari­ante des Galaxy S11 stecken und viele weitere kommende High-End-Mobil­geräte antreiben. Obwohl der Snap­dragon 865 noch nicht markt­reif ist, sind die Werte der CPU durchaus beein­druckend und über­steigen jene des Vorjah­resmo­dells Snap­dragon 855 um circa 20 Prozent.

Galaxy S11: Erste Ergeb­nisse des Prozes­sors gesichtet

Bran­chen­insider Ice Universe (via PhoneArena) veröf­fent­lichte auf Twitter einen Beitrag mit ange­hängtem Geek­bench-Screen­shot. Er beteuert, dass auf dem Bild­mate­rial die Leis­tung des Snap­dragon 865 zu sehen ist und diese Platt­form im Galaxy S11 Verwen­dung finden dürfte.

Das SoC hört auf den Code­namen "Kona", der Geek­bench-Test wurde unter Android Q mit 6 GB RAM durch­geführt. Es sind 4160 Punkte im Single- und 12 946 Punkte im Multi-Core-Check erkennbar. Zum Vergleich: die Snap­dragon-855-Ausgabe des Samsung Galaxy S10 kommt auf 3396 respek­tive 10 546 Zähler. Die theo­reti­sche Mehr­kern-Perfor­mance des poten­ziellen Galaxy-S11-SoC würde demnach einen neuen Rekord­wert unter den Android-Mobil­geräten in Geek­bench 4 aufstellen.

Der finale Snap­dragon 865 sollte sich noch weiter vom Snap­dragon 855 abgrenzen. Spit­zenreiter sind momentan aber die beiden aktu­ellen iPad Pro (Apple A12X Bionic), die mit fast 18 000 Punkten in der Mehr­kern-Messung aufwarten.

Einsatz im euro­päischen Galaxy S11 unwahr­schein­lich

Benchmark-Ergebnisse des Snapdragon 865
Benchmark-Ergebnisse des Snapdragon 865
In Europa setzt Samsung bekann­termaßen auf seine eigenen Chip­sätze der Exynos-Produkt­familie. Das kürz­lich vorge­stellte Galaxy Note 10 basiert beispiels­weise auf dem brand­neuen SoC Exynos 9825. Der Acht­kerner Snap­dragon 865 wird also nicht im euro­päischen Galaxy S11 stecken. Gene­rell sind die Infor­mationen über das elfte Modell von Samsungs popu­lärer Ober­klasse-Reihe noch rar.

So gibt es bislang Gerüchte um den Code­namen Picaso, um eine mögliche In-Display-Front­kamera und um den Einsatz eines 64-Mega­pixel-Kame­rasen­sors (Isocell Bright GW2) für Schnapp­schüsse.

Teilen (2)

Mehr zum Thema Qualcomm