Viele Megapixel

Galaxy S11 & Foldable-Klapphandy mit 108 MP und 5x-Zoom?

Samsung scheint eine Groß­offen­sive bei den Smart­phone-Kameras für das nächste Jahr zu planen. Mit 108 MP, fünf­fach opti­schem Zoom und ToF-Sensor könnten  S11 und das namen­lose Klapp-Fold­able aufwarten.
AAA
Teilen (2)

Es gibt weitere Hinweise zu Samsungs Smart­phone-Kamera-Stra­tegie für 2020. So bestä­tigt eine große Nach­rich­tenagentur die Pläne für ein 108-Mega­pixel-Modul. Dieses soll aber nicht nur wie bereits gemun­kelt wird im Galaxy S11, sondern auch im noch namen­losen Fold­able-Klapp­handy Verwen­dung finden. In beiden Fällen gibt es angeb­lich ergän­zend einen fünf­fach opti­schen Zoom. Die Hard­ware stammt von Samsung Electro-Mecha­nics Co Ltd. Nach Jahren an margi­nalen Ände­rungen im Kamera-Bereich seiner Ober­klas­semo­delle würde der Hersteller 2020 somit einen großen Sprung voll­ziehen.

Smart­phone-Foto­grafie: Samsung hat Großes vor

Samsungs 108-Megapixel-Sensor Isocell Bright HMXSamsungs 108-Megapixel-Sensor Isocell Bright HMX Sowohl vom Bran­chen­insider Ice Universe als auch vom südko­reani­schen Konzern selbst durch den One-UI-2.0-Quell­code wurde die Exis­tenz einer 108-Mega­pixel-Kamera für kommende Galaxy-Tele­fone bestä­tigt. Tipp­geber, welche Samsung nahe stehen sollen aber uner­kannt bleiben möchten, beteu­erten nun gegen­über Bloom­berg eben­falls besagtes Modul.

Die 108-Mega­pixel-Knipse kam übri­gens schon im bereits von uns getes­teten Xiaomi Mi Note 10 zum Einsatz. Auch einen fünf­fach opti­schen Zoom hat das chine­sische Handy an Bord – ein Feature, das im Galaxy S11 und im Clams­hell-Fold­able von Samsung verbaut sein könnte. Ein Samsung-Spre­cher verwei­gerte gegen­über Bloom­berg eine Stel­lung­nahme zu den jüngsten Infor­mationen. Die Vorstel­lung der Galaxy-S11-Familie und des myste­riösen falt­baren Klapp­handys wird im Rahmen des MWC 2020 im Februar erwartet.

Samsung möchte den Wett­bewer­bern 2020 Paroli bieten

Wenn man an Kamera-Inno­vationen im Smart­phone-Segment dieses Jahr zurück­denkt, fallen einem wohl zunächst Huawei mit seinem fünf­fach opti­schen Zoom des P30 Pro, Xiaomi mit dem ersten 108-Mega­pixel-Handy und HMD Globals Penta-Kamera-Lösung des Nokia 9 PureView ein.

Die Galaxy-S-Serie stagnierte auch dieses Jahr bei 12 Mega­pixel und einem zwei­fachen opti­schen Zoom. Die neue Ultra­weit­winkel-Einheit ist zwar nett, wurde aber bereits zuvor in anderen Samsung-Produkten wie dem Galaxy A9 (2018) und diversen Konkur­renz­modellen verwendet. Ein ToF-Sensor zur Erken­nung von Tiefen­infor­mationen verbes­sert AR- und Porträt-Möglich­keiten in Galaxy S10 5G und Galaxy Note 10+. Eine solche Optik soll auch Bestand­teil der Quad-Kamera des Galaxy  S11 werden. Eine Ultra­weit­winkel-Knipse rundet das Quar­tett ab.

Derzeit hat Samsung außer­halb Chinas aufgrund des Huawei-US-Embargos leichtes Spiel im Smart­phone-Segment. Es bleibt abzu­warten, ob der größte Rivale 2020 im Ausland wieder mehr präsent sein wird. Im Handels­streit zieht Huawei jeden­falls wieder vors US-Gericht. Details lesen Sie in einer weiteren Meldung.

Teilen (2)

Mehr zum Thema Faltbare Geräte