Android-Update

Samsung Galaxy S10: Juni-Sicherheitspatch im Anmarsch

Mit dem neuesten Secu­rity-Update des Monats Juni sollen Galaxy S10, Galaxy S10e und Galaxy S10+ besser gegen Schad­soft­ware und Fremd­zugriffe abge­sichert werden.
AAA
Teilen (2)

Samsung hat damit begonnen, den Juni-Sicher­heits­patch für seine aktu­elle Flagg­schiff-Armada Galaxy S10, Galaxy S10e und Galaxy S10+ auszu­rollen. Mit der Aktua­lisie­rung werden wie gewohnt nicht nur kriti­sche Lücken des Android-Betriebs­systems (diesmal rund 20 Stück), sondern auch Schwach­stellen der Hersteller-Anpas­sungen behoben. Von letzt­genannten entdeckte und löste Samsung elf an der Zahl.

Die Soft­ware ist Over-the-Air verfügbar. Hong­kong ist die erste Region, welche mit dem Juni-Sicher­heits­patch für die Galaxy-S10-Ober­klasse ausge­stattet wird, andere Länder dürften aber zeitnah folgen.

Mehr Sicher­heit für das S10-Trio

Samsung Galaxy S10e, S10 und S10+Samsung Galaxy S10e, S10 und S10+ Der letzte Sicher­heits­patch kam nur holprig auf die 2019er-Ober­klasse des südko­reani­schen Herstel­lers. Es bleibt zu hoffen, dass Samsung nicht auch beim Juni-Update diverse Bugfixes nach­liefern muss. Das Unter­nehmen scheint diesmal zumin­dest vorsichtig beim Rollout zu sein und stellt die Aktua­lisie­rung vorläufig nur in Hong­kong zur Verfü­gung.

Wie SamMobile berichtet, werden dort ab sofort die Firm­ware­versionen G9700ZHU1ASF1 (Galaxy S10e), G9730ZHU1ASF1 (Galaxy S10) und G9750ZHU1ASF1 (Galaxy S10+) verteilt. In der Firm­ware-Liste der Samsung-Experten lässt sich nach­sehen, ob das Update für Deutsch­land erschienen ist. Sobald eine neue Galaxy-Soft­ware eintrifft, steht diese meist unver­züglich bei SamMobile zum Down­load bereit. Bis das Juni-Update hier­zulande ausge­rollt wird, sollte es der Erfah­rung nach nur wenige Tage dauern.

Was beinhaltet der neue Secu­rity-Patch?

Google über­prüft stets akri­bisch sein mobiles Betriebs­system auf Schwach­stellen, die sich Malware und Hacker zunutze machen können. Der Juni-Sicher­heits­patch behebt mehr als ein  Dutzend Lücken, die als hohes Risiko sowie acht, welche als kritisch einge­stuft wurden. Samsung entdeckte seiner­seits elf Schwach­stellen und sons­tige Gefähr­dungen in seinen Anpas­sungen der Android-Platt­form. Ob es in einem nahenden Update für Deutsch­land und weitere Regionen zusätz­liche Opti­mierungen oder Features geben wird, ist nicht bekannt. An der Android-Version an sich ändert sich nichts, es bleibt bei 9.0 Pie.

Folgende Modelle haben bereits die Juni-Aktua­lisie­rung erhalten: Galaxy Note 8, Galaxy Note 9 (samt Kamera-Nacht­modus), Galaxy S9, Galaxy S9+, Galaxy A10, Galaxy A30, Galaxy Tab S5e, Galaxy Tab Active 2 (inklu­sive Pie-Update) und Galaxy A2 Core.

Details zu allen Samsung-Modellen lesen Sie im jewei­ligen Test­bericht zum Galaxy S10, Galaxy S10+ und Galaxy S10e.

Teilen (2)

Mehr zum Thema Update