Pimp my Punch-Hole

Galaxy S10: Kamera-Loch verstecken & als Info-LED nutzen

So wird die Selfie-Knipse des Galaxy S10e, Galaxy S10 und  S10+ geschickt verborgen – oder für Benach­rich­tigungen und den Akku­stand genutzt.

Galaxy S10: Todestern anstatt Kamera-Loch dank Hidey Hole Galaxy S10: Todestern anstatt Kamera-Loch dank Hidey Hole
Andre Reinhardt
Das Kamera-Loch der Galaxy-S10-Serie ist eine Alter­native zur gängigen Notch, mit den rich­tigen Apps bekommt das Design-Element sogar einen deut­lichen Mehr­wert. Es hat sich eine flei­ßige Entwickler-Commu­nity gebildet, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, das Punch-Hole um nütz­liche Features zu erwei­tern oder mit schi­cken Hinter­grund­bildern zu verschleiern. Wir stellen Ihnen in diesem Artikel Apps für das Galaxy S10e, Galaxy S10 und Galaxy S10+ vor, mit denen die Einbuch­tung auf dem Home­screen unsichtbar, zur Benach­rich­tigungs-LED oder zur Akku­anzeige wird. Galaxy S10: Todestern anstatt Kamera-Loch dank Hidey Hole Galaxy S10: Todestern anstatt Kamera-Loch dank Hidey Hole
Andre Reinhardt

Hidey Hole – Kamera-Loch auf krea­tive Weise verbergen

Datenblätter

Der Social-News-Aggre­gator Reddit beinhaltet auch einen Thread mit zahl­reichen Wall­papern für Samsungs aktu­elle Ober­klas­semo­delle. Diese Hinter­grund­bilder zeichnen sich durch ein beson­deres Feature aus, denn sie berück­sich­tigen die runde (Galaxy S10e / Galaxy S10) bezie­hungs­weise ovale Lücke (Galaxy S10+) für die Selfie-Kamera. An dieser Stelle ist das Wall­paper gezielt dunkel gestaltet. So können Sie etwa das Punch-Hole mit der Öffnung des Todessterns, dem Pisto­lenlauf von Dead­pool oder dem Auge von Groot optisch verschwinden lassen. Diese simple Spie­lerei führt dazu, dass das Galaxy S10 nahezu randlos wirkt.

Entwickler Chain­fire hat hier in Google Play eine App namens Hidey Hole bereit­gestellt, welche die Grafiken aus dem betref­fenden Reddit-Thread impor­tiert. Sie sind nach Modellen (Galaxy S10e, Galaxy S10, Galaxy S10+) unter­teilt. Das Programm benö­tigt ledig­lich eine Berech­tigung für den Spei­cher, um die Wall­paper herun­terladen zu können. Die Bilder eignen sich sowohl für den Home­screen als auch den Entsperr-Bild­schirm. Die Kamera-Loch-Apps für das Galaxy S10 in Aktion Die Kamera-Loch-Apps für das Galaxy S10 in Aktion
Andre Reinhardt

Holey Light – Punch-Hole wird Benach­rich­tigungs-LED

Samsungs Always-on-Display ist ziem­lich gut umge­setzt, dennoch dürften manche Anwender die kleine LED der Vorgänger-Genera­tionen vermissen. Für diese User eignet sich die App Holey Light. Sie kreiert einen hübsch animierten leuch­tenden Ring, der sich bei einer einge­henden Mittei­lung zeigt. Aktuell befindet sich die Anwen­dung noch in einer frühen Beta-Version, dennoch können Sie das Tool bereits hier in Google Play beziehen.

Leider funk­tioniert Holey Light derzeit nur bei entsperrtem Bild­schirm, trotzdem weckt die Funk­tion mehr Aufmerk­samkeit beim User als die Symbole der Benach­rich­tigungs­zeile. Neben Zugriff auf die Benach­rich­tigungen benö­tigt das Programm die Erlaubnis, als Overlay ange­zeigt zu werden. Bereits jetzt lassen sich mit der Soft­ware die Farben für den Effekt bei Gmail, SMS, Anrufe und WhatsApp fest­legen.

Energy Ring – Akku­stand am Kamera-Loch ablesen

Neben Benach­rich­tigungen zu visua­lisieren kann eine Umran­dung um das Punch-Hole auch dazu dienen, den Akku­stand darzu­stellen. Der Entwickler IJP offe­riert eine solche Lösung mit der App Energy Ring hier in Google Play. Diese Anwen­dung ist bereits weit fort­geschritten und erlaubt eine Viel­zahl von Perso­nali­sierungen. So können Sie etwa die Dicke des Status-Ringes von einer Größe zwischen 1 und 30 Pixel fest­legen und die Farben des Elements konfi­gurieren.

Stan­dard­mäßig leuchtet der Ring Rot bei einem Akku­stand zwischen 1 und 25 Prozent, Orange zwischen 26 und 50 Prozent, Blau zwischen 51 und 75 Prozent und Grün zwischen 76 und 100 Prozent. Farb­verläufe sind eben­falls möglich. Außerdem können die Zwischen­schritte der Anzeige für die Batte­riel­adung und die Ausrich­tung des Features um das Loch herum fest­gelegt werden. Energy Ring fordert wie Holey Light eine Berech­tigung von der Android-Funk­tion „Am Anfang anzeigen“, um stets im Vorder­grund aktiv zu sein.

Mehr zum Thema Apps