Benchmark-Check

Samsung Galaxy S10+: Rekordwerte im Geekbench-Test

Samsungs Galaxy S10+ scheint genug Rohleistung für Enthusiasten zu bieten, zumindest listet Geekbench einen Rekordwert in der Android-Welt. Die aktuellen iPhone-Modelle bleiben aber ungeschlagen.
AAA
Teilen (6)

Bench­marks der kommenden Smart­phone-Serie Galaxy S10 tauchten bereits auf, diese waren bislang aber eher ernüch­ternd. Samsung scheint in der Zwischen­zeit viel Opti­mierungs­arbeit betrieben zu haben, denn die nun gesich­teten Werte sind deut­lich höher. Das Galaxy S10+ in der US-ameri­kani­schen Vari­ante mit Snap­dragon 855 kann in Geek­bench 4.3.2 satte 10 256 Punkte im Multi-Core-Check einheimsen. Eine abso­lute Rekord­leis­tung unter den Android-Smart­phones. Das Mittel­klasse-Mobil­gerät Galaxy A40 ließ sich übri­gens eben­falls bei Geek­bench blicken, dessen Chip­satz Exynos 7885 arbeitet aber eher gemäch­lich.

Galaxy S10 – Samsung entfes­selt die Leis­tung

Entgegen dem hier abgebildeten Galaxy S9+ hat das S10+ die Kamera im DisplayEntgegen dem hier abgebildeten Galaxy S9+ hat das S10+ die Kamera im Display Das Galaxy S10 Lite / Galaxy S10 E fuhr vor rund einer Woche schwache 6266 Punkte (Multi-Core) und 1986 Punkte (Single-Core) in Geek­bench ein. An einer mäßigen Hard­ware lag das nicht, da das güns­tigste Modell der nahenden Ober­klasse-Produkt­reihe dasselbe SoC (Snap­dragon 855 in den USA / Eynos 9820 in anderen Regionen) und dieselbe RAM-Menge (6 GB) besitzt. Ein Nach­folger, der gerade so die Perfor­mance des Galaxy S9 erreicht, wirkt selbst­redend nicht beson­ders attraktiv. Jetzt hat Samsung aber ordent­lich an der Perfor­mance-Schraube gedreht. Ein neuer Geek­bench-Eintrag (via Tech­radar) beschei­nigt 10 256 Punkte im Multi- und 3413 Punkte im Single-Core-Test­verfahren. An den A12 Bionic des iPhone Xs, iPhone Xs Max und iPhone Xr kommt der Snap­dragon 855 dennoch nicht heran. Das Apple-Soc liefert über 1000 Punkte mehr im Multi-Core-Check.

Galaxy A40 besuchte eben­falls Geek­bench

Benchmark-Werte des Galaxy S10+ und des Galaxy A40
Benchmark-Werte des Galaxy S10+ und des Galaxy A40
Mit dem Galaxy A40 hat Samsung ein neues Smart­phone der unteren Mittel­klasse in der Pipe­line. Der Chip­satz Exynos 7885 ist wenig spek­takulär, was man an der nied­rigen CPU-Takt­rate von 1,59 GHz und der schwa­chen GPU Mali-G71 MP2 merkt. Entspre­chend erwar­tungs­gemäß fällt die gemes­sene Leis­tung von 3976 Punkten (Multi-Core) bezie­hungs­weise 1319 Punkten (Single-Core) von Geek­bench (via SamMobile) aus. In Zusam­menspiel mit 4 GB RAM dürfte das Gebo­tene zum Surfen und für das Video-Strea­ming in HD-Qualität genügen, anspruchs­vollere Anwen­dungen könnten aber Probleme bereiten. Gerüchten zufolge könnte das Galaxy A40 abseits der Perfor­mance mit Features wie einem In-Display-Finger­abdruck­sensor und einem Kamera-Loch im Bild­schirm locken. Das Mobil­gerät soll in euro­päischen Ländern, darunter auch Deutsch­land, im Früh­ling erscheinen.
Teilen (6)

Mehr zum Thema Benchmark