Fingerabdrucksensor

Galaxy S10: Fingerscanner soll nicht mit Schutzglas arbeiten

Der neue Finger­abdruck­sensor des Galaxy S10 und Galaxy S10+ stellt die Cover-Konstruk­teure vor eine Heraus­forde­rung. Das bisher verwen­dete Schutz­glas blockiert den Scanner.
AAA
Teilen (9)

Über Stock und Stein wird das Galaxy S10 seinen Besitzer nur mit einge­schränkter Funk­tion begleiten, denn der neuar­tige Finger­ab­druck­sensor fordert seinen Tribut. Ein Zube­hörher­steller teilte kürz­lich auf Twitter mit, dass der im Display inte­grierte Scanner unter dem Schutz­glas seiner Outdoor-Hülle Vanguard nicht reagieren würde. Für Konsu­menten, die das Mobil­gerät gerne in raueren Umge­bungen, beispiels­weise bei Fahr­radtouren durch den Wald oder bei Arbeiten auf dem Bau, nutzen möchten, ist das keine gute Nach­richt. Ob auch Schutz­folien die Funk­tion einschränken, ist unbe­kannt.

Galaxy S10+: Auf diesem Symbolbild des Vanguard Cover ist der Bildschirmschutz noch zu sehen
Galaxy S10+: Auf diesem Symbolbild des Vanguard Cover ist der Bildschirmschutz noch zu sehen

Galaxy S10: Nach­teil des In-Display-Finger­abdruck­sensors

Samsungs kommendes Highend-Telefon hat einen Ultra­schall-Finger­abdruck­sensor in seinem Bild­schirm verbaut. Dieses Verfahren ist zwar modern und zuver­lässig, bringt jedoch auch eine Eigen­heit mit sich. Wie der Zube­hörher­steller Arma­dillotek (via PhoneArena) kommu­niziert, behin­dert ein Schutz­glas die Arbeits­weise des Scan­ners im Display des Galaxy S10. Das Unter­nehmen hat laut eigenen Angaben bereits rich­tige Exem­plare des kommenden Ober­klasse-Smart­phones vor Ort, um passende Schutz­hüllen kreieren zu können. Aufgrund der Proble­matik wird Arma­dillotek sein Outdoor-Cover Vanguard ohne vorder­seitiges Schutz­glas für das Galaxy S10 und das Galaxy S10+ heraus­bringen. Wer dennoch einen solchen Screen Protector anbringen will, muss auf den In-Display-Finger­abdruck­sensor verzichten. Auf Nach­frage, ob über­haupt irgendein Bild­schirm­schutz mit dem Samsung-Schutz arbeitet, meinte der Konzern: „Es gibt ein neues Produkt aus dickem PET-Hart­plastik. Das könnte funk­tionierten, aber hat defi­nitiv Mängel.“

Bild­schirm­schutze beim Galaxy S10 Lite / Galaxy S10 E

Falls die jüngsten Gerüchte bezüg­lich Samsungs güns­tigeren Ober­klas­semo­dell stimmen, dürfte diese Vari­ante keine Probleme mit Schutz­gläsern haben. Das Galaxy 10 Lite (auch als Galaxy  10 E gehan­delt) soll nämlich über­haupt keinen Finger­abdruck­sensor in der Anzeige beher­bergen. Statt­dessen könnte der Hersteller auf einen seit­lich verbauten Scanner setzen, ähnlich, wie es beispiels­weise schon Sony bei diversen Modellen gemacht hat. Es bleibt abzu­warten, ob der Finger­abdruck­sensor der größeren S10-Geschwister mit regu­lären Schutz­folien in fester oder flüs­siger Form reibungslos seinen Dienst verrichtet. Abseits der haus­eigenen Produkte habe Arma­dillotek übri­gens auch andere Screen Protec­toren getestet, die sich alle nicht mit dem Finger­abdruck­sensor des Galaxy S10 vertragen hätten.

Teilen (9)

Mehr zum Thema Fingerabdruck-Scanner